Vincent Kompany wird ​Manchester City nach elf Jahren verlassen. Der Skyblues-Kapitän kehrt im Sommer zu seinem Jugenklub RSC Anderlecht in seine belgische Heimat zurück. Kompany wird dort als Spielertrainer anheuern.


Beim Tabellenvierten der belgischen Jupiler Pro League kommt es im Sommer zu einer besonderen Rückkehr: Vincent Kompany kehrt dabei nicht nur als Spieler zurück, sondern übernimmt auch den Trainerposten in Personalunion. Der 33-Jährige löst damit Interimscoach Karim Belhocine ab.


​"Vor nicht allzu langer Zeit habe ich einen Anruf von Anderlecht erhalten. Überraschend haben sie mir die Rolle als Spielertrainer angeboten. Die Verantwortlichen haben mir im Detail erklärt, wie sie sich das in der Praxis vorstellen. Sie haben es komplett durchdacht“, erklärte Kompany, der erst am heutigen Sonntag seinen ​Abschied aus Manchester bekannt gab.

​​Ein mutiger Schritt für den 87-fachen belgischen Nationalspieler - der allerdings auch jede Menge Charme versprüht.

In Anderlecht unterschreibt Kompany einen Vertrag über drei Jahre bis 2022.