​Am letzten Bundesliga-Spieltag der derzeitigen Saison blieben noch einige Fragen offen. Die deutsche Meisterschaft, der vierte Champions-League-Platz und die Europa-League-Ränge wurden erst heute entschieden. 


Beim Meisterschaftsrennen setzte sich schlussendlich der FC Bayern durch, Bayer 04 Leverkusen kann sich als Vierter für die Champions League qualifizieren. An der Europa League werden Wolfsburg, Gladbach, und Frankfurt teilnehmen.  


FC Bayern - Eintracht Frankfurt

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-FRANKFURT

​Für beide Teams ein Spiel von enormer Wichtigkeit. Die Gastgeber spielten um die Meisterschaft, die Gäste um die Champions League. Der FC Bayern verabschiedete zudem die beiden Vereinslegenden Franck Ribery sowie Arjen Robben, die auch im Verlaufe der Partie eingewechselt wurden und sogar mit eigenen Treffern ihrer langjährigen Mannschaft dazu verhalfen, die nächste Meisterschaft zu gewinnen. 


Endstand: 5:1


Tore: Kingsley Coman 1:0 (4.), Sebastien Haller 1:1 (50.), David Alaba 2:1 (53.), Renato Sanches 3:1 (58.), Franck Ribery 4:1 (72.), Arjen Robben 5:1 (78.)


FC Schalke 04 - VfB Stuttgart

Borna Sosa

Für beide Mannschaften war der Ausgang der Saison schon vor dem letzten Spieltag klar. Der FC Schalke traute sich deshalb, einige Talente aufzustellen. Neben Nassim Boujellab, der schon am vergangenen Wochenende sich mit einer herausragenden Leistung empfehlen konnte, durfte auch der 21-jährige Innenverteidiger George Timotheou zum Einsatz kommen. Zudem verabschiedete man sich von den beiden abgehenden Akteuren Sascha Riether sowie Jeffrey Bruma. 


Endstand: 0:0


Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

Mario Gotze,Christoph Kramer

Beim zweiten Duell um die Meisterschale in diesem Spieltag musste sich Borussia Dortmund ebenfalls einem Gegner gegenüberstellen, der noch um etwas spielen durfte. Gladbach sicherte sich zwar am vergangenen Spieltag die Teilnahme an der Europa League, behielt jedoch weiterhin Chancen auf den verbliebenen Champions-League-Rang. Am Ende mussten sich die Gladbacher mit der Europa League begnügen, der BVB verlor aufgrund des Bayern-Sieges die Meisterschaft. 


Endstand: 0:2


Tore: Jadon Sancho 0:1 (45.), Marco Reus 0:2 (54.)


Hertha BSC - Bayer Leverkusen

FBL-GER-BUNDESLIGA-BERLIN-LEVERKUSEN

Nach dem enttäuschenden Unentschieden aus der Vorwoche gegen Schalke, musste sich Bayer 04 Leverkusen heute gegen die Berliner Hertha auf einen Champions-League-Platz zittern. Es stand viel auf dem Spiel, unter anderem der Verbleib von Julian Brandt. Die Herthaner durften derweil zuhause mit Cheftrainer Pal Dardai und dem langjährigen Akteur Fabian Lustenberger zwei wichtige Persönlichkeiten der Vergangenheit verabschieden. Am Ende darf sich die Werkself auf einen CL-Platz freuen. 


Endstand: 1:5


Tore: Kai Havertz 0:1 (28.), Valentino Lazaro 1:1 (34.), Lucas Alario 1:2 (38.), Julian Brandt 1:3 (54.), Lucas Alario 1:4 (72.), Lucas Alario 1:5 (88.)


SV Werder Bremen  - RB Leipzig

Milot Rashica

Mit dem Sieg in Hoffenheim behielt Werder Bremen eine minimale Chance auf den Europapokal in der nächsten Saison. RB Leipzig hat sich derweil schon eine Champions-League-Teilnahme gesichert. Nach dem Abschied von Leistungsträger Max Kruse traten die Bremer deshalb deutlich motivierter auf dem Rasen auf. Aufgrund der heutigen Siege der Konkurrenz hat diese Leistung gegen die Roten Bullen aber am Ende nicht für den europäischen Traum gereicht. 


Endstand: 2:1


Tore: Milot Rashica 1:0 (35.), Nordi Mukiele 1:1 (86.), Claudio Pizzaro 2:1 (88.)


SC Freiburg - 1. FC Nürnberg

Christian Streich

Der SC Freiburg wollte trotz des bereits gesicherten Klassenerhalts das heutige Duell unbedingt gewinnen. Dies beteuerten unter der vergangenen Woche die Spieler und auch Trainer Christian Streich mehrmals, nachdem man acht Spiele in Folge nicht gewinnen konnte. Mit dem heutigen deutlichen Sieg bescherten die Breisgauer den heimischen Fans schlussendlich den erhofften versöhnlichen Saisonabschluss. Für den 1. FC Nürnberg geht es in der neuen Spielzeit in der 2. Bundesliga weiter.


Endstand: 5:1


Tore: Marco Terrazzino 1:0 (7.), Gian-Luca Waldschmidt 2:0 (34.), Nils Petersen 3:0 (54.), Nils Petersen 4:0 (56.), Vincenzo Grifo 5:0 (61.), Eduard Löwen 5:1 (69.)


1. FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim

Julian Nagelsmann

​Beim letzten Spiel von Julian Nagelsmann als Trainer der TSG 1899 Hoffenheim holten die Sinsheimer alles heraus, um noch einen Platz in der nächsten Europa-League-Saison zu ergattern. Am Ende des Spiels brach die Mannschaft jedoch auseinander, in der neuen Spielzeit wird man nur national vertreten sein. 


Endstand: 4:2


Tore: Ishak Belfodil 0:1 (12.), Andrej Kramaric 0:2 (34.), Daniel Brosinski 1:2 (66.), Jean-Paul Boetius 2:2 (83.), Jean-Paul Boetius 3:2 (90.), Jean-Philippe Mateta 4:2 (90.)


VfL Wolfsburg - FC Augsburg

Bruno Labbadia

​Auch bei dieser Partie wurde ein Cheftrainer verabschiedet. Bruno Labbadia durfte bei seinem letzten Spiel auf der Trainerbank des VfL Wolfsburg eine herausragende Leistung seiner Mannschaft sehen, die den 'Wölfen' im nächsten Jahr einen Platz in der Europa League bescheren wird.


Endstand: 8:1


Tore: Wout Weghorst 1:0 (21.), Wout Weghorst 2:0 (37.), Robin Knoche 3:0 (42.), Wout Weghorst 4:0 (55.), Daniel Ginczek 5:0 (57.), Elvis Rexhbecaj 6:0 (60.), Julian Schieber 6:1 (82.), Josip Brekalo 7:1 (85.), Kevin Danso 8:1 (89., Eigentor)


Fortuna Düsseldorf - Hannover 96

Fortuna Duesseldorf v Hannover 96 - Bundesliga

Ein für beide Teams unbedeutendes Spiel. Hannover plant schon für die zweite Liga, Fortuna Düsseldorf kann derweil schon den neuen Kader für die neue Bundesligasaison aufstellen. ​Mit dem Sieg am letzten Spieltag wird lediglich eine starke Saison passend abgeschlossen. 


Endstand: 2:1


Tore: Rouwen Hennings 1:0 (56.), Kenan Karaman 2:0 (61.), Nicolai Müller 2:1 (78.)