​Atletico Madrid erlebt gerade eine schwere Zeit und das, obwohl man gerade den Stadtrivalen ​Real Madrid in der Tabelle hinter sich gelassen hat. Zahlreiche Superstars stehen vor dem Absprung und der Tabellenzweite der spanischen Liga steht vor einem kleinen Kollaps. Sicher den Verein verlassen werden Lucas Hernandez, Diego Godin und Antoine Griezmann, doch auch andere wichtige Spieler stecken tief in der Gerüchteküche. Nun hat sich Diego Simeone zum Abgang seines Stürmers Griezmann geäußert.


Viele Fans sind sauer auf Griezmann, denn sie fühlen sich betrogen vom Franzosen. Vor der Saison stand der Angreifer bereits vor einem Wechsel zum ​FC Barcelona und die Fans zitterten bis zur letzten Sekunde um ihren Superstar. Am Ende blieb der Stürmer aber doch bei Atletico und Barca fühlte sich ziemlich vorgeführt. Die Colchoneros dagegen waren froh über den Verbleib und freuten sich natürlich nach so einer wahnsinnigen Show über einen langfristigen Verbleib, doch nun wurde offiziell verkündet, dass Griezmann Atletico doch verlässt. Obwohl er vor der Saison einen neuen Fünfjahresvertrag unterzeichnet hatte.


Der Ärger der Fans ist daher ziemlich nachvollziehbar, doch wie reagiert eigentlich Diego Simeone auf das ganze Spektakel? Der Argentinier ist bekannt dafür, dass er sehr emotional ist und auch mal etwas über die Stränge schlägt. Doch zum Wechsel von Griezmann findet der Cheftrainer ziemlich überraschende Worte.


Am Freitag auf der Konferenz sagte der Startrainer laut Goal UK: "Zunächst einmal bin ich dankbar dafür, dass wir so einen Fußballer hatten. Ich habe nur dankbare Worte für Griezmann. Ich liebe ihn als Person. Ich habe gelernt nicht über die Entscheidung von Anderen zu urteilen. Es ist deine Aufgabe eine Meinung zu haben und du musst alles geben, ohne aber zu erwarten, dass du etwas zurückbekommst. Wenn einer wie Antoine alles für uns gibt, dann sind wir froh. Wir wussten, dass es möglich ist, dass Griezmann uns verlässt. Ich habe mit ihm gesprochen, bevor ich mich mit unseren Bossen getroffen habe. Ich habe Griezmann gesagt, was ich denke und das Gespräch ist zwischen uns beiden geblieben. Wenn man alles gibt, wie Antoine es getan hat, dann sind wir ruhig. Antoine geht neue Schritte und wir waren in den letzten fünf wundervollen Jahren alle ein Teil seines Wachstums. Er ist einer der besten Torschützen in unserer Geschichte. Spieler suchen immer nach wichtigen Mannschaften, genauso wie es Lucas Hernandez mit Bayern München tut. Und Barcelona ist aus historischer Sicht nunmal besser als wir. Ich habe nicht vor jemanden zu überzeugen, dass er bei uns bleibt. Bei Atletico zu bleiben ist eine Sache der Ehre für diejenigen, die es tun. Wir spielen nun schon seit 10 Jahren oben mit und gewinnen Titel. Hier waren Miranda, Falcao, Raul Garcia, Forlan, Sergio Aguero. Sie sind alle gegangen, aber der Verein ist trotzdem oben geblieben, mit einer noch besseren Struktur als zuvor. Wir haben hier in dem Wissen unterschrieben, dass Atletico größer ist als wir alle. Fernando Torres, Forlan, Aguero, Diego Costa, Griezmann und der Verein war immer trotzdem oben. Die Mannschaft hat bewiesen, dass sie wichtiger ist als jeder Einzelne. Ich werde nichts verändern und wir werden nach Spielern schauen, die gerne hier herkommen."