Weiterbilden statt neuer Aufgabe - so lautet derzeit das Motto von ​Schalkes Ex-Coach Domenico Tedesco. Der Deutsch-Italiener hospitiert derzeit beim italienischen Serienmeister Juventus Turin. Wann er auf die Trainerbank zurückkehrt, scheint offen. Bislang hat Tedesco alle Angebote abgelehnt.


Der italienische Transfer-Experte Gianluca Di Marzio entdeckte Tedesco in ​Turin. Dort will er sich offenbar unter Meistercoach Massimiliano Allegri weiterbilden. Nach Goal-Infos wird Tedesco bis zum kommenden Sonntag bei den Bianconeri reinschnuppern - der Kontakt sei über gemeinsame Bekannte zustande gekommen, heißt es.


Tedesco werde demnach die Mannschaft und Trainer Allegri bis und inklusive des vorletzten Saisonspiels am Sonntag gegen Atalanta Bergamo begleiten. Trainingsinhalte, Spielvorbereitung und Einzelgespräche stehen als Fortbildungsmaßnahmen für Tedesco an.


Wie schnell er diese in seine tägliche Arbeit integriert, hängt wohl hauptsächlich von ihm selbst ab. Angebote aus Deutschland, ​Italien und Spanien habe es bereits gegeben, wurden aber allesamt abgelehnt. Seinen nächsten Schritt nach der Enttäuschung auf Schalke will sich Tedesco offenbar ganz genau überlegen - und sich perfekt darauf vorbereiten.