​Die TSG Hoffenheim präsentiert ihren dritten Neuzugang für die kommende Saison. Ihlas Bebou wechselt von ​Hannover 96 in den Kraichgau und erhält einen Vertrag bis 2023.


Ursprünglich sollte Bebou eigentlich zu Borussia Mönchengladbach wechseln - zumindest deuteten alle Medienberichte darauf hin. Nun die Kehrtwende, dass der Togolese zur ​TSG Hoffenheim wechselt. 


Nach Konstantinos Stafylidis und Sargis Adamyan ist der 25-Jährige bereits der dritte Neuzugang für die Kraichgauer. Laut Bild und kicker kostet Bebou aufgrund einer Ausstiegsklausel zehn Millionen Euro Ablöse.

TSG-Manager Alexander Rosen schwärmt: "Ihlas ist einer der schnellsten Spieler der ​Bundesliga und kann in der Offensive variabel eingesetzt werden. Darüber hinaus ist er technisch und spielerisch stark, sodass er extrem schwer zu verteidigen ist und ein echter Unterschiedsspieler sein kann. Wir sind sehr glücklich, dass sich Ihlas Bebou für uns entschieden hat und sind überzeugt davon, dass er unser Spiel mit seiner Qualität bereichern wird."


Bebou gilt zwar als äußerst talentierter Spieler, jedoch auch als extrem verletzungsanfällig. In der laufenden Saison kam der Flügelspieler auf lediglich elf Einsätze, in denen ihm aber vier Treffer und drei Assists gelangen.