​Brand Finance stellt jährlich eine Liste mit den wertvollsten Fußballklubs der Welt zusammen. Real Madrid hat dabei 2019 den Spitzenplatz von Manchester United als wertvollste Marke im Weltfußball übernommen. Der FC Bayern ist der einzige deutsche Klub in den Top 10.


In diversen Kategorien hat das Beratungsunternehmen für Markenbewertung den Wert der Vereine berechnet. Der Markenwert der Klubs steht dabei im Vordergrund. Hier konnten die Königlichen aus Madrid an den ​Red Devils aus Manchester vorbeiziehen. Die Marke "​Real Madridhat demnach einen Wert von 1,646 Milliarden Euro. Dies entspricht laut der Studie einer Steigerung zum Vorjahr um 26,9 Prozent (2018: 1,297 Mrd. €). 


Die zehn wertvollsten Fußballmarken im Überblick:


Manchester United musste dagegen leichte Einbußen hinnehmen und steht als Marke nun bei einem Wert von 1,472 Milliarden Euro. Damit liegt der englische Rekordmeister immer noch auf Rang zwei, vor dem FC Barcelona (1,393 Mrd. €) und dem ​FC Bayern auf Platz vier mit einem Wert von 1,314 Milliarden Euro (plus 13,3 Prozent).

Außerhalb der Top 10 ist der BVB der zweite Vertreter aus der Bundesliga als Zwölfter. Die exakten Markenwerte außerhalb der Top 10 wurden allerdings nicht veröffentlicht. Aus Deutschland folgen Schalke 04 auf Platz 16, RB Leipzig auf Platz 21 sowie Leverkusen, Gladbach und der VfL Wolfsburg (23., 24., 25.). Unter den wertvollsten 50 Klubmarken befindet sich auch Eintracht Frankfurt (33.), Hoffenheim (38.), Werder Bremen (43.), Hertha BSC (44.), Mainz (49.) und der 1. FC Köln (50.).


Die Studie berechnet jeweils auch die Stärke der Klubmarken, anhand eines bestimmten Index, den BSI. Hier liegt Real Madrid ebenfalls an der Spitze, gefolgt vom Erzrivalen aus Barcelona. Dahinter kommt schon der FC Bayern auf Rang drei. Der BVB wird hier ebenfalls auf Rang zwölf aufgeführt.


In der Einschätzung der Markenstärke der europäischen Ligen, ist die ​Premier League mit weitem Abstand an der Spitze. Ihr Wert wird auf 8,683 Milliarden Euro taxiert. Abgeschlagen dahinter kommt die spanische La Liga mit einem berechneten Markenwert von 3,998 Milliarden Euro. Die ​Bundesliga folgt mit 3,815 Milliarden Euro knapp dahinter auf dem Treppchen, noch vor der Serie A und der Ligue 1.


Quelle: Brand Finance