​Der 1. FC Köln hat sich die Dienste eines vielversprechendes Keepers gesichert. Julian Krahl wechselt von ​RB Leipzig zum frischgebackenen Aufsteiger, wo er einen Vertrag bis 2022 erhält.


Bei RB Leipzig kam Krahl in dieser Saison in der U19 zum Einsatz - in 19 Ligaspielen in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost konnte der 19-Jährige elfmal (!) eine weiße Weste bewahren. 


Aus ​Kölner Sicht besonders günstig: Da Krahls Vertrag in Leipzig in diesem Sommer ausläuft, wird er sich den Geißböcken ablösefrei anschließen. Dort soll der Youngster zunächst mit den Profis trainieren, Spielpraxis allerdings in der U21 sammeln. "Julian ist ein super talentierter Torwart, der im Trainingsbetrieb von Leipzig bereits erste Erfahrungen im Profi-Bereich gesammelt hat. Bei uns wird er im ersten Schritt in der U21 zum Einsatz kommen, um sich für den Herrenbereich weiterzuentwickeln", so Kölns Torwarttrainer Andreas Menger.


​​Krahl gilt als großes Torwarttalent in Deutschland und kann sich auch bereits über diverse Einsätze in den U-Nationalmannschaften Deutschlands freuen.