Jhon Cordoba wird das erste Bundesligaspiel des ​1. FC Köln nach dem Aufstieg nur von der Tribüne aus verfolgen können. 


Bei der 3:5-Niederlage gegen Jahn Regensburg am vergangenen Wochenende sah Cordoba nach einem Foulspiel die Rote Karte. In der Konsequenz wurde der Kolumbianer vom Sportgericht des DFB nun mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen belegt.


Dadurch verpasst Cordoba nicht nur das letzte Ligaspiel der laufenden Zweitligasaison, sondern auch den Auftakt in die kommende Bundesligasaison. "Das ist schade für Jhon. Er hat sich in diesem Jahr wahnsinnig gut entwickelt und tolle Leistungen gebracht. Auch wenn er beim ersten Spiel nicht dabei sein kann, sind wir fest überzeugt davon, dass er diesen Weg in der ​Bundesliga genauso erfolgreich fortsetzen wird", äußert sich Geschäftsführer Armin Veh.