​Es wird ernst: Nach Marca-Angaben hat Antoine Griezmann am heutigen Nachmittag in einem Gespräch mit seinem Trainer Diego Simeone und Vereinschef Miguel Ángel Gil Marín seinen Abschied im Sommer verkündet. Dies wurde später offiziell vom Verein und dem Spieler bestätigt. Demnach wurden auch seine Mannschaftskollegen bei Atletico Madrid über die Entscheidung des Franzosen persönlich informiert.


Es spricht alles für einen Wechsel zum​ FC Barcelona. Das beiderseitige Interesse an einem Engagement ist konkret und wurde von mehreren Medien wie Mundo Deportivo und Sky Italia bestätigt. Griezmann darf im Sommer für festgeschriebene 125 Millionen Euro wechseln. 


Die Katalanen haben sich dazu bereit erklärt, diese Summe zu bezahlen. Man muss sich lediglich noch mit dem 28-jährigen Offensiv-Allrounder über einen Vertrag einigen, der eine Laufzeit von fünf Jahren betragen soll. Hierüber wird ebenfalls eine Einigung in Kürze erwartet, weitere Gespräche sind für die nächsten Tage angesetzt. 


Der Weltmeister von 2018 wurde schon im vergangenen Sommer verstärkt mit einem Wechsel zum spanischen Meister in Verbindung gebracht, damals entschied er sich jedoch für eine Vertragsverlängerung. Nur ein Jahr später ändert aber Griezmann erneut seine Meinung.