Pirmin Schwegler wird Hannover 96 nach Saisonende verlassen und sich den Western Sydney Wanderers anschließen. Der Wechsel nach Australien sei die Erfüllung eines "Lebenstraums".


Durch den Abstieg der ​96er darf Schwegler den Klub ablösefrei verlassen, da sein Arbeitspapier laut Bild nur für die 1. Liga gültig war. Diesen Umstand nutzt der Schweizer, um nach Sydney zu wechseln. 


Der 32-Jährige erklärt: "Ich habe die Chance bekommen, für einige Zeit in Australien zu leben. Es ist für meine Frau und mich ein Traum und eine Gelegenheit, von der man nicht weiß, ob sie noch einmal wiederkommt. Dennoch ist mir die Entscheidung – gerade in dieser schweren Situation – alles andere als leichtgefallen und ich habe sehr lange mit mir gerungen, denn Hannover 96 ist mir in den zwei Jahren hier sehr ans Herz gewachsen." 


Bei den Western Sydney Wanderers wird Schwegler im Übrigen auf Markus Babbel treffen, der beim australischen Klub als Trainer aktiv ist. 

​​