​Die TSG Hoffenheim hat sich ab der kommenden Saison die Dienste von Sargis Adamyan gesichert. Der 25-jährige Armenier wechselt vom Zweitligisten SSV Jahn Regensburg in den Kraichgau.


In den letzten Tagen wurde Adamyan mit einem Wechsel zur ​TSG in Verbindung gebracht - nun gaben die Hoffenheimer bekannt, dass der Linksaußen einen Vertrag bis 2022 erhält. Laut kicker beträgt die Ablösesumme für den Offensivspieler dank einer Ausstiegsklausel überschaubare 1,5 Millionen Euro.


TSG-Direktor Profifußball, Alexander Rosen, frohlockt: "Sargis hat in der zweiten Liga bei Jahn Regensburg durch seine außerordentliche Geschwindigkeit und seine hervorragende Quote auf sich aufmerksam gemacht. Ich traue ihm zu, dass er in der neuen Spielzeit eine echte Überraschung werden kann." In der laufenden Saison konnte Adamyan in 32 Einsätzen im Unterhaus 15 Treffer und elf Assists verbuchen - herausragende Werte.

"Die Intensität, mit der sich die TSG um mich bemüht hat, war von Anfang an beeindruckend und ist für mich Verpflichtung, das in mich gesetzte Vertrauen zurückzugeben. Ich will mich auch in der Bundesliga durchsetzen und sehe hier optimale Bedingungen, um diesen Schritt zu vollziehen", erklärt der Neuzugang.