​Bislang erweist sich das Leihgeschäft von Kevin Trapp bei ​Eintracht Frankfurt als voller Erfolg. Deshalb möchte man den deutschen Nationaltorhüter fest verpflichten. Sein Klub Paris Saint-Germain hat jedoch scheinbar andere Pläne. 


Nach Angaben des französischen Fernsehsenders Téléfoot möchte der amtierende Ligue-1-Meister Kevin Trapp zurückholen und möglicherweise sogar seinen bis 2020 laufenden Vertrag verlängern, um ihn zur neuen permanenten Nummer 1 zu machen. Somit wird ein Bericht der Sport Bild bestätigt. 


In der bisherigen Spielzeit wechselten sich Gianluigi Buffon und Alphonse Areola ab, demnächst möchte jedoch PSG-Coach Thomas Tuchel die Rotation zwischen den Pfosten abschaffen. Da sich Trapp in dieser Saison auf hohem Niveau konstant unter Beweis stellen konnte, sieht man in ihm den meist geeigneten Kandidaten für diese Rolle. 


Dies wäre für die 'Adler' ein großer sportlicher Rückschlag, die bisherigen Bemühungen um einen festen Kauf wären damit verpufft. Für den 28-jährigen Trapp, der eigentlich seine Bereitschaft für einen Verbleib mehrmals betonte, würde solch ein Szenario jedoch einen großen Karrieresprung bedeuten. Sein Leihvertrag läuft am 30.06.2019 aus.