Die Zukunft von Eden Hazard scheint entschieden. Wie die französische Sportzeitung L'Equipe berichtet, ist sein Transfer zu Real Madrid beschlossene Sache.


​Nach dem letzten Saisonspiel in der Premier League hatte sich Hazard bereits von den Chelsea-Anhängern symbolisch verabschiedet - viele Fans werteten die Geste als Zeichen, dass der belgische Superstar die Blues im Sommer verlassen wird.


Laut L'Equipe wird dieses Szenario tatsächlich eintreten. Demnach wird Real Madrid kurz nach dem Finale der Europa League (29. Mai), in dem Hazard mit dem ​FC Chelsea gegen Arsenal antritt, den Transfer des 28-Jährigen bekanntgeben. Die Ablösesumme soll stolze 100 Millionen Euro betragen - und das, obwohl Hazards Vertrag in London nur noch bis 2020 datiert ist.

Hazard hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass er in seiner Karriere einmal für die Königlichen auflaufen möchte. Mit Chefcoach Zinedine Zidane, bekanntlich das Idol des Offensivkünstlers, haben die ​Madrilenen zudem ein weiteres schlagkräftiges Argument auf ihrer Seite.