Lars Bender,Sven Bender

Die erfolgreichsten Brüderpaare in der Welt des Fußballs

Sie necken und umarmen sich, sie feiern und weinen gemeinsam, sie wetteifern und pushen sich. Die Karrieren dieser Brüderpaare lassen sich mehr als sehen. 

1. Yaya und Kolo Toure

Das sympathische Bruderpaar von der Elfenbeinküste hat sich verewigt: Nicht nur wegen ihres Spielstils auf dem Rasen, sondern auch in musikalischer Hinsicht. Noch heute wird der "Yaya-Kolo-Song" angestimmt in Fußballstadien oder bei der Darts WM, obwohl der ältere Kolo (38) vor zwei Jahren zurückgetreten ist. Yaya ist 35 Jahre alt und momentan auf Vereinssuche. 

2. Michael und Brian Laudrup

Michael Laudrup galt seiner Zeit als einer der besten Spielmacher der Welt. 2006 wurde er zum besten dänischen Kicker aller Zeiten gekürt. Michael spielte erfolgreich für den FC Barcelona, Ajax Amsterdam und Juventus Turin. Heute ist der 54-Jährige Trainer eines katarischen Erstligisten. Sein Bruder Brian feierte fast ebenso viele Erfolge. Er lief unter anderem für den FC Bayern und den AC Mailand auf. 

3. Niko und Robert Kovac

Während ihrer aktiven Karriere spielte sowohl Niko als auch Robert Kovac für den FC Bayern. Niko als defensiver Mittelfeldspieler, Robert als kantiger Innenverteidiger. Auch auf Trainerebene bilden die beiden Kroaten eine Einheit: Niko ist Cheftrainer, Robert dessen Assistent. So war das schon bei Eintracht Frankfurt und jetzt beim FC Bayern. 

4. Frank und Ronald de Boer

Frank bestritt 112 Länderspiele für die niederländische Nationalmannschaft, Ronald kam auf 68. Dafür war Ronald zweimaliger Fußballer des Jahres in seiner Heimat (1994,1996). Gemeinsam gewannen sie 1995 die Champions League mit Ajax Amsterdam.

5. Gary und Phil Neville

Phil Neville verbrachte seine komplette Karriere bei Manchester United und wird für immer mit den Red Devils verknüpft werden. Der Rechtsverteidiger absolvierte fast 600 Spiele für United, gewann zweimal die Champions League und 12 (!) englische Meisterschaften. Phil Neville spielte auch noch lange für den FC Everton, war aber auch wichtig für United und die Three Lions. 

6. Eden und Thorgan Hazard

Den Hazards steht ein interessanter Sommer ins Haus: Eden Hazard könnte vom FC Chelsea zu Real Madrid wechseln, während Gladbachs Thorgan mit Borussia Dortmund und dem FC Liverpool in Verbindung gebracht wird. Beide sind jedenfalls großartige Fußballer. Eden sogar einer der besten offensiven Außenbahnspieler der Welt. 

7. Jerome und Kevin-Prince Boateng

Beide Boatengs wurden im Nachwuchsbereich von Hertha BSC ausgebildet. Während Kevin-Prince im Laufe seiner Karriere durch ganz Europa tingelte und mittlerweile als Ergänzungsspieler beim FC Barcelona angelangt ist, spielte Jerome für den HSV, ein Jahr für Manchester City und seit 2011 für den FC Bayern München. Jerome entschied sich für die deutsche Nationalmannschaft, Kevin-Prince für Ghana. 

8. Lars und Sven Bender

Lars und Sven Bender lernten das Kicken beim TSV 1860 München. Später zog es Lars nach Leverkusen, Sven zu Borussia Dortmund. Nachdem Letzterer mit der Borussia zweimal Meister und DFB-Pokalsieger wurde, schloss er sich im Jahr 2017 seinem Bruder bei der Werkself an. 

9. Thiago und Rafinha Alcantara

Thiago und Rafinha Alcantara wurden beide in der berühmten La Masia-Akademie des FC Barcelona ausgebildet. Thiago wechselte mit seinem Förderer Pep Guardiola gemeinsam zum FC Bayern, Rafinha blieb in Barcelona. Aktuell kommt der etwa zwei Jahre jüngere Bruder bei der Blaugrana nicht zum Zug. 

10. Hamit und Halil Altintop

"Sie sind vom Typ und von der fußballerischen Qualität her überragend. Und es sind tolle Menschen, die sich selber nicht so wichtig nehmen", sagte Darmstadts Ex-Dirk Schuster über das berühmteste deutsch-türkische Brüderpaar der ersten und zweiten Bundesliga. Hamit spielte für Schalke, Bayern München, Real Madrid Galatasaray und Darmstadt 98 und beendete im Januar 2018 seine Laufbahn. Halil spielte für Schalke, Eintracht Frankfurt, Augsburg und hörte als Profi von Kaiserslautern auf. 

11. Und viele mehr

  • Jordan und Romelu Lukaku
  • Toni und Felix Kross
  • Sami und Rani Khedira
  • Pippo und Simone Inzaghi
  • Klaus und Thomas Allofs
  • Jordan und Andre Ayew
  • Vasili und Aleksey Beresutzsky
  • Sir Bobby und Jack Charlton
  • Bernd und Karl-Heinz Förster
  • Thomas und Andreas Ravelli
  • Hakan und Murat Yakin
  • Ronald und Erwin Koeman
  • Karl-Heinz und Michael Rummenigge
  • Uli und Dieter Hoeneß
  • Mario und Felix Götze

TOP-ARTIKEL