Wie erwartet hat der FC St. Pauli bei der Suche nach einem neuen Sportchef Nägel mit Köpfen gemacht: Wie der kicker berichtet, soll Andreas Bornemann noch in dieser Woche vorgestellt werden. 


​Bereits Ende April berichtete die Hamburger Morgenpost über die bevorstehende Verpflichtung des 47-Jährigen. Zuvor war Bornemann von September 2015 bis Februar 2019 beim 1. FC Nürnberg tätig, musste bei den Franken aber gemeinsam mit Ex-Trainer Michael Köllner seinen Hut nehmen.


Anfang April trennte sich St. Pauli nicht nur von Trainer Markus Kauczinski, sondern auch von Sportchef Uwe Stöver. Andreas Rettig, der im Sommer als kaufmännischer Geschäftsführer zurücktreten wird, übernahm den freigewordenen Posten interimsmäßig, nun soll dieser fest von Bornemann besetzt werden.

Andreas Bornemann

Nachfolger von Uwe Stöver: Andreas Bornemann wird der neue starke Mann des FC St. Pauli.


Auch beim FC Ingolstadt sei er gehandelt worden, allerdings werden sich die Schanzer nach einer anderen Lösung umsehen müssen. Dass der 47-Jährige als Wunschkandidat beim FC St. Pauli galt, ließ Rettig bereits vor einigen Wochen durchblicken (via MoPo): "In den Überlegungen, was den Sportchef angeht, sind wir so weit, dass ich sage, es wird nicht mehr ewig dauern. Wenn der Verein den Kandidaten holt, den er vorhat zu verpflichten, dann ist das eine gute Lösung."