Der ​FC ​Schalke 04 hat einen neuen Chefcoach gefunden! Die Königsblauen teilten offiziell mit, dass David Wagner ab der kommenden Saison auf der Trainerbank sitzen wird. Er erhält einen Vertrag bis 2022. Sein komplettes Trainerteam wird Wagner in den kommenden Wochen zusammenstellen. 


Der ehemalige Coach der BVB-Reserve war zuletzt in der ​Premier League für Huddersfield Town tätig. Mit dem krassen Underdog schaffte Wagner in der Saison 2016/17 den Aufstieg in die höchste englische Spielklasse - und sicherte ein Jahr später fast schon sensationell den Klassenerhalt. In der aktuellen Saison lief es jedoch nicht mehr so rund, weshalb sich Wagner und Huddersfield im Januar darauf einigten, ihr Engagement einvernehmlich zu beenden.


"Wir freuen uns, mit David Wagner einen Trainer für uns gewonnen zu haben, der perfekt in unser Anforderungsprofil passt: Einen, der Fußball so gestaltet, dass die Mannschaft das Heft des Handelns selbst in die Hand nimmt, laufintensiv, mit möglichst viel Tempo. Aber auch einer, der mit seiner Persönlichkeit ein Team formen und Spieler individuell verbessern kann", so Sportvorstand Jochen Schneider zur Anstellung Wagners. 


Mit seinen erbrachten Leistungen hat sich Wagner jedoch in einige Notizblöcke bringen können - so sollen u.a. auch Hertha BSC und der VfB Stuttgart Interesse am 47-Jährigen gezeigt haben. Den Zuschlag hat nun allerdings der FC Schalke erhalten, der somit seinen langfristigen Nachfolger für Domenico Tedesco gefunden hat. Für den Saison-Endspurt hatte Huub Stevens interimsmäßig die Knappen betreut.