​Niclas Füllkrug wird ​Hannover 96 am Saisonende verlassen und zum ​SV Werder Bremen wechseln. Der Transfer ist unabhängig von der Ligazugehörigkeit der Niedersachsen.


Füllkrug hatte bereits in der Jugend beim SV Werder gespielt, den Durchbruch im Oberhaus aber erst in seiner Heimatstadt Hannover geschafft. Unabhängig einem möglichen Klassenerhalt des Tabellenletzten geht es für Füllkrug "zurück in die Zukunft". Während 96 dringend finanzielle Mittel durch Spielerverkäufe benötigt, konnte Werder ​die Situation offenbar ausnutzen und Füllkrug für kolportierte acht Millionen Euro verpflichten.

"Ich verlasse Hannover 96 mit unglaublichen Erinnerungen, die ich in meinem Leben niemals vergessen werde. Hannover wird für meine Frau und mich immer die Heimat bleiben. Bei 96 werden sich, denke ich, viele Dinge verändern – ich hoffe sehr zum Positiven. Die Tür nach Hannover wird sich aus meiner Sicht nie schließen. Natürlich werde ich 96 weiterhin in meinem Herzen tragen und genau verfolgen, was hier passiert", wird der Stürmer zitiert.