​Die erste Saison von Cristiano Ronaldo bei Juventus Turin neigt sich dem Ende zu. Paulo Dybala, der seit der Ankunft von Ronaldo etwas an Einfluss auf das Spiel der Bianconeris verloren hat, spricht nun über seinen neuen Mitspieler.


Im Interview mit Corriere della Sera sagt der Argentinier: "Niemand von uns hat sich vorgestellt irgendwann mit Cristiano Ronaldo zusammen zu spielen. Wir dachten, dass das nur Schlagzeilen in den Medien wären. Doch dann sahen wir ihn aus der Nähe, und er ist einfach eine simple Person. Er hat ein Image, und jeder hat eine Vorstellung davon, was für einen Charakter er hat, aber in der Umkleidekabine ist er ganz anders. Er scherzt gerne und mit jedem. Das Leben eines Fußballers ist wie Achterbahn fahren: An einem Tag ist man der beste und am anderen Tag wird man als nutzlos angesehen. Es ist nicht einfach da immer die Balance zu finden. Das passiert jedem, selbst Champions wie Messi und Ronaldo: trotz allem, was sie in ihren Karrieren schon geleistet haben, werden sie immer noch kritisiert."


Der Offensivstar von Juventus räumt also mit dem Macho-Image, das Cristiano Ronaldo hat, auf. Er ist kein arroganter Typ, der sich von anderen abheben will. Stattdessen sei er ein ganz normaler Typ, der auf dem Platz seine Leistungen bringen will, neben dem Platz aber immer für einen Scherz zu haben sei. Dass CR7 ein kleiner Spaßvogel ist, passt tatsächlich nicht unbedingt zu seinem Image.