Der ​SV Werder Bremen hat den ersten Neuzugang an der Angel. Medienberichten zufolge stehen die Norddeutschen kurz vor der Verpflichtung von Niclas Füllkrug. Für den Mittelstürmer in Diensten von ​Hannover 96 wird angeblich ein einstelliger Millionenbetrag fällig.


Seit Anfang April halten sich die Gerüchte um eine Rückkehr von Füllkrug an die Weser hartnäckig. Der Angreifer lief bereits sieben Jahre lang (2006 - 2013) für die Grün-Weißen auf und schaffte bei Werder den Sprung in den Profikader. Wie die Neue Presse berichtet, befindet sich der Wechsel auf der Zielgeraden. Demnach kassiert Hannover 96 acht Millionen Euro Ablöse für den 26-Jährigen, der seit Sommer 2016 bei den Niedersachsen unter Vertrag steht.

​​Dem Bericht zufolge bestehen die Bremer Verantwortlichen allerdings noch auf eine "exakte medizinische Untersuchung", bei der das lädierte Knie des Stürmers genauer unter die Lupe genommen werden soll. Füllkrug fällt aufgrund eines Knorpelschadens seit Dezember aus. Bis zu seiner Verletzung bestritt der Rechtsfuß in der dieser Saison 14 Pflichtspiele, in denen er an fünf Treffern (drei Tore/zwei Vorlagen) direkt beteiligt war. 


Neben Füllkrug muss das Tabellenschlusslicht weitere Spieler verkaufen, um für die kommende Saison die ​Lizenz zu erhalten. Heiße Verkaufskandidaten sind Eigengewächs ​Waldemar Anton und der im vergangenen Sommer vom ​Hamburger SV verpflichtete Walace. Flügelspieler ​Ihlas Bebou, der seit Mitte November verletzt ausfällt, steht angeblich vor einem Wechsel zu ​Borussia Mönchengladbach .