Der Kampf um Europa wird immer enger, inzwischen trennen nur noch sieben Zähler den vierten ​Eintracht Frankfurt und den neunten VfL Wolfsburg. Mittendrin ist ​Borussia Mönchengladbach. Geht es nach Christoph Kramer, haben die Fohlen den Einzug ins internationale Geschäft verdient.


In der Sport Bild äußerte sich Gladbachs Mittelfeldspieler Christoph Kramer erstmals über das Aus von Dieter Hecking und die damit verbundene Angst, dass nun alles bei der Borussia in sich zusammenfallen würde. „In der Kabine herrschte totale Stille, als der Trainer und der Sportdirektor uns die Entscheidung mitteilten“, erinnert sich Kramer an die Verkündung der Demission von Dieter Hecking.


Er habe schon ein komisches Gefühl in den ersten Tagen danach gehabt, gesteht er. „Mein erster Gedanke war: Hoffentlich wurde damit jetzt nicht der Stecker gezogen.“ Doch gegen Bremen habe man gezeigt, „dass die Mannschaft lebt und für ihre Ziele kämpft. Jetzt müssen wir noch viermal Vollgas geben.“

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH-BAYERN MUNICH

Christoph Kramer ist als Mentalitätsspieler aktuell wieder gefragt 


Für seinen Noch-Trainer Dieter Hecking tut es Kramer allerdings leid, dass sich der Verein von ihm trennen wird. Vor allem die Rettung nach der Übernahme im Dezember 2016 rechnet er dem Übungsleiter hoch an. „Alle vergessen, dass er uns im Dezember 2016 in einer brenzligen Phase übernommen hat. Wir standen auf Platz 14. Ich hatte Sorge, dass wir bis zum Schluss im Abstiegskampf stecken. Dieter Hecking hat uns da schnell und souverän herausgeführt.“


Letztlich gehe man aber professionell damit um. „Wir reden in der Kabine nicht über Abschied, sondern das Erreichen des Europapokals“, so der Mittelfeldspieler weiter. „Wir wollen uns für die gute Saison belohnen. Das haben wir als Mannschaft und das Trainerteam verdient.“ Mit noch vier ausstehenden Spielen liegt die Borussia gut im Rennen, hat allerdings mit Hoffenheim und Dortmund noch zwei schwere Heimspiele anstehen. Die Auswärtspartien beim VfB Stuttgart und dem 1. FC Nürnberg hingegen müssen für Europa gewonnen werden.