Für ​Real Madrid läuft es in dieser Saison sportlich nicht rund. Nach den glorreichen Vorjahren muss der Klub wieder eine neue Identität entwickeln und ein Stück weit den Kader verändern. Da trifft es sich gut, dass den Königlichen ein monströser Vertrag mit Adidas ins Haus steht. 


Wie die spanische Sportzeitung Marca berichtete, soll der kurz vor dem Abschluss stehende Vertrag zwischen Real Madrid und Adidas auf zwölf Jahre angelegt sein. Während dieser Zeit soll Real bis zu 1,6 Milliarden Euro durch die Partnerschaft verdienen. 120 Millionen Euro seien pro Jahr garantiert. 


Der aktuelle Vertrag zwischen dem Ausrüster und dem amtierenden Champions-League-Sieger wird im nächsten Jahr auslaufen. Momentan soll Real rund 52 Millionen Euro pro Saison von Adidas kassieren. Zum Vergleich: Der ​FC Barcelona unterzeichnete 2016 eine Verlängerung über zehn Jahre mit Nike über jährlich rund 100 Millionen.