​Am Ostersonntag kommt es in der Bundesliga zum Duell zwischen ​Hertha BSC und ​Hannover 96. Nach Bekanntgabe der ​bevorstehenden Trennung von Cheftrainer Pal Dardai wollen die Berliner ein versöhnliches Saisonende einleiten. Die Gäste hingegen wollen die Minimalchance auf den Klassenerhalt wahren. Wo könnt ihr das Spiel verfolgen und für welche Startformation werden sich die beiden Cheftrainer entscheiden? Hier gibt erfahrt ihr alles Wissenswerte.


Terminierung:

SpielHertha BSC - Hannover 96
DatumSonntag, 21.04.2019 – Bundesliga 30. Spieltag
Anpfiff18:00 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender:

​Die Begegnung zwischen Hertha BSC und Hannover 96 wird nicht im deutschen Free-TV ausgestrahlt. Der Pay-TV-Sender Sky konnte sich die Exklusivrechte an der Partie sichern. Erste Zusammenfassungen des Duelle werden auf den Dritten Programmen ab frühestens 21.15 Uhr zu sehen sein.


Live-Stream:

Sky-Kunden können mit Hilfe der Sky Go App auch mobil immer auf Ballhöhe bleiben. Dabei spielt es keine Rolle ob die Anwender hierfür ihr Smartphone, Tablet oder Laptop benutzen. Der kostenpflichtige Streaminganbieter DAZN stellt seinen Kunden bereits 40 Minuten nach Spielende einen Highlight-Clip des Spiels von Hertha BSC gegen Hannover 96 zur Verfügung.


​Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Voraussichtliche Aufstellungen:

Hertha BSCJarstein - Lazaro, Stark, Rekik, Plattenhardt - Grujic, Skjelbred - Kalou, Duda, Dilrosun - Selke
Hannover 96Esser - Korb, Anton, Felipe, Ostrzolek - Bakalorz, Schwegler - Haraguchi, Müller, Maina - Weydandt


Pal Dardai

Hertha-Coach Pal Dardai will bis zum Saisonende weiter Vollgas geben


Formkurve:

Die Herthaner mussten zuletzt fünf Niederlagen in Folge verkraften. Dabei gab insbesondere die sonst unter Dardai so sattelfeste Defensive Anlass zur Sorge. Satte 13 Gegentore in den letzten fünf Begegnungen trugen wohl ihren Teil dazu bei, dass sich die Führungsriege des Hauptstadtklubs dazu entschloss, ab der kommenden Saison auf einen ​neuen Cheftrainer zu setzen.

Kann man die Formkurve der Berliner bereits als besorgniserregend bezeichnen, muss man sich bei Hannover 96 fast schon in Galgenhumor flüchten. Die Mannschaft von Trainer ​Thomas Doll hat zwölf der letzten 13 Spiele in der Bundesliga verloren und hat daher aktuell völlig zurecht die rote Laterne inne.

Prognose:

Beim Duell der beiden formschwächsten Mannschaften der Liga ist mit Sicherheit kein fußballerischer Leckerbissen zu erwarten. Womöglich könnte das bevorstehende Dardai-Aus zumindest die Gastgeber dazu veranlassen, noch einmal alles aus sich herauszuholen. Die Niedersachsen hingegen drohen trotz zuletzt halbwegs ordentlicher Leistungen am Druck im Abstiegskampf zu zerbrechen.