​Am Samstagabend empfängt ​Borussia Mönchengladbach zuhause ​RB Leipzig. Durch einen Heimsieg gegen den Tabellendritten wollen die Gastgeber die Chancen auf einen Einzug in die Champions League wahren. Die Gäste hingegen, wollen ihre Siegesserie fortsetzen und den direkten Kontrahenten weiter auf Abstand halten. Wo könnt ihr das Spiel verfolgen und für welche Startformation werden sich die beiden Cheftrainer entscheiden? Alles Wissenswerte gibt es hier.


Terminierung:


SpielBorussia Mönchengladbach - RB Leipzig
DatumSamstag, 20.04.2019 – Bundesliga 30. Spieltag
Anpfiff18:30 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender:

Die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig wird nicht im deutschen Free-TV gezeigt. Einzig der Pay-TV-Sender Sky konnte sich die Exklusivrechte an dieser Begegnung sichern. Eine Zusammenfassung des Spiels wird ab 22.45 im ZDF-Sportstudio zu sehen sein.


Live-Stream:

Sky-Kunden können das Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig auch mit Hilfe der App Sky Go verfolgen. So können auch mobile Anwender via Smartphone, Tablet oder Laptop immer hautnah dabei sein.


Voraussichtliche Aufstellungen:


Borussia MönchengladbachSommer - Ginter, Strobl, Elvedi - Kramer, Herrmann, Zakaria, Neuhaus, Hazard - Raffael, Plea
RB LeipzigGulacsi - Klostermann, Konate, Orban, Halstenberg - Laimer, Kampl - Sabitzer, Forsberg - Poulsen, Werner


FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-MOENCHENGLADBACH

Im Hinspiel gelang RB-Angreifer Timo Werner ein Doppelpack



Formkurve:


Am 29. Spieltag konnten die Borussen eine drei Spiele andauernde Serie beenden und endlich mal wieder einen Dreier einfahren. Beim 1:0-Erfolg gegen Hannover 96 blieb das Team von Trainer ​Dieter Hecking aber trotzdem erneut einiges schuldig. In den letzten neun Spielen gingen die Fohlen nur zwei Mal als Sieger hervor und müssen daher trotz starker Hinrunde mittlerweile um einen internationalen Platz bangen.


Die Mannschaft von Leipzig-Coach ​Ralf Rangnick hingegen, präsentierte sich zuletzt wie aus einem Guss. Mit vier Siegen in Folge konnten die Champions-League-Ambitionen eindrucksvoll untermauert werden. Seit dem verpatzen Rückrundenstart, bei dem die roten Bullen dem BVB mit 0:1 unterlagen, sind die Sachsen ungeschlagen. 


Prognose:


Agierten beide Mannschaften über weite Strecken der Hinrunde noch auf Augenhöhe, sind die Leipziger den Gladbachern in der Tabelle mittlerweile enteilt und konnten bereits ein Polster von sieben Zählern aufbauen. Bestätigen sich die Eindrücke der letzten Wochen, dürften die Fohlen auch am Wochenende den Kürzeren ziehen.