​Der FC Barcelona hat Manchester United problemlos aus dem Viertelfinale der Königsklasse geworfen. Lionel Messi war mal wieder überragend und erzielte beim 2:0 schon früh die Vorentscheidung. Der Argentinier profitierte von einem schweren Patzer De Geas. Für Überraschung sorgte dabei der Keeper der Katalanen, Marc-Andre Ter Stegen, denn der deutsche Torhüter des FC Barcelona feierte den Treffer seiner Mannschaft nicht. Im Anschluss an die Partie erklärte Jogi Löws Nummer zwei sein bemerkenswertes Verhalten!



Marc-Andre ter Stegen


Der Schlussmann des spanischen Tabellenführers weigerte sich, den Treffer seiner Mitspieler zu bejubeln. Warum? Weil er sich nicht über den bösen Patzer seines Torhüterkollegen auf der anderen Seite freuen wollte: „Das ist ein Fehler, der mir auch jederzeit passieren könnte. Deswegen wollte ich nicht jubeln.“


HIER SEHT IHR DIE SZENE