In Frankreich wird in wenigen Monaten die Frauenfußball-WM angepfiffen und pünktlich vor dem großen Turnier erfährt der Frauenfußball einen großen Hype. Rekorde werden gebrochen, Zuschauerzahlen gehen durch die Decke und das Interesse wird immer größer. Wir präsentieren euch die bislang zuschauerreichsten Spiele im Frauenfußball. 


Dick Kerr's Ladies - Helen's Ladies

99 Jahre hatte der Rekord Bestand, der in jenem Jahr aufgestellt wurde. Im Goodison Park, der Heimstätte des FC Everton, kamen 1920 stolze 53.000 Zuschauer zusammen, die dem Spiel der Dick Kerr’s Ladies gegen Helen’s Ladies beiwohnen wollten. Es war lange Zeit die größte Zuschauerzahl bei einem Vereinsmatch von Frauen.


Atletico Madrid – ​FC Barcelona

Nach 99 Jahren wurde dieser Rekord aber bei der Begegnung zwischen Atletico und Barca im Wanda Metropolitano vor einigen Wochen geknackt. Im März kamen dort 60.739 Zuschauer zusammen, die dem Spektakel den entsprechenden Rahmen verliehen. Es ist die bis dato größte Kulisse, die ein Spiel auf Vereinsebene im Frauenfußball anlocken konnte. Am Ende gewann der FC Barcelona mit 2:0.


Athletic Bilbao – Atletico Madrid

Einen Vorboten gab es bereits im Januar, als bei der Begegnung zwischen Athletic Bilbao und Atletico Madrid schon 48.000 Zuschauer dabei waren. Es war das Viertelfinale des Pokals, welches ausgetragen wurde, dort war der Hype bereits schon zu spüren. Atletico gewann mit 2:0.


​Juventus – AC Florenz

Auch in Italien macht der Hype nicht Halt. Hier gab es im vergangenen März ebenfalls einen neuen Rekord, als die Damenteams von Juventus und dem AC Florenz aufeinandertrafen. Vor 39.027 Zuschauern besiegte Juve die Fiorentina mit 1:0 und stellte mit der Anzahl an Zuschauern ebenfalls einen Rekord in Italien auf.


Deutschland – Kanada

Das WM-Eröffnungsspiel 2011 fand im Berliner Olympiastadion zwischen der deutschen Elf und dem Team aus Kanada statt. Am Ende reichte es für die DFB-Damen zu einem 2:1-Erfolg, insgesamt waren im weiten Rund 73.680 Zuschauer zu Gast, die dem deutschen Team für einen erfolgreichen Auftakt die Daumen drückten.


USA – China

Den absoluten Rekord aber hält das WM-Finale von 1999, als die Vereinigten Staaten im Endspiel auf China trafen. Im Rose-Bowl-Stadion in Kalifornien kamen mehr als 90.000 Fans, um die Frauen anzufeuern. Und diese sahen kein wirkliches Torspektakel, bekamen aber die volle Zeit geboten. Nach 120 Minuten stand es torlos 0:0, das Elfmeterschießen musste herhalten. Hier setzte sich die USA mit 5:4 am Ende durch.