​Zweitligist ​Erzgebierge Aue hat Mittelfeldspieler Ole Käuper vorläufig freigestellt. Die Suspendierung der Werder-Leihgabe erfolge aus "disziplinarischen Gründen", wie der Klub mitteilte.


Im Januar wurde ​Werder-Eigengewächs Ole Käuper in die Zweite Liga nach Aue verliehen. Im Erzgebierge sollte der 22-jährige Mittelfeldspieler bis zum Sommer 2020 Spielpraxis sammeln und sich als Profi etablieren. Die Veilchen sicherten sich bei dem Leihgeschäft eine Kaufoption für den ehemaligen U20-Nationalspieler.

Nach dessen vorläufiger Freistellung wird diese aber wohl nicht gezogen. Ohnehin kam Käuper in Aue seit Anfang des Jahres zu lediglich vier Einsätzen. In den vergangenen drei Partien stand der 22-Jährige nicht mal mehr im Spieltagskader des Tabellen-14. der ​Zweiten Liga. Nähere Angaben zum Grund der Suspendierung machte der Klub nicht. Käupers Vertrag in Bremen läuft im Sommer 2020 aus.