Matthijs de Ligt,Daley Blind,Frenkie de Jong

Die Gewinner & Verlierer des kommenden Transferfensters

In den internationalen Topligen und in den Pokalwettbewerben geht es langsam aber sicher in die heiße Phase. Parallel werkeln die Manager der europäischen Schwergewichte bereits längst an ihren Kadern für die kommende Saison. Dabei kristallisierten sich bereits erste Gewinner und Verlierer heraus.

1. Gewinner: FC Bayern München

Bereits vor Monaten kündigten die Bayern eine spektakuläre Transferoffensive an. Dabei konnte der deutsche Rekordmeister mit den beiden Verteidigern Lucas Hernandez und Benjamin Pavard bereits zwei prestigeträchtige Deals eintüten. Auch das deutsche Stürmerjuwel Jann-Fiete Arp wechselt vom Hamburger SV an die Säbener Straße. Doch damit dürften die Planungen der Münchner noch lange nicht abgeschlossen sein. So bahnt sich auch noch mindestens eine Top-Verpflichtung für die Offensive an. 

2. Verlierer: FC Chelsea

Beim FC Chelsea hingegen sorgt ein Blick in Richtung Sommer eher für Kopfschmerzen. So droht dem englischen Spitzenklub aufgrund mehrerer Vergehen wegen Transfers von Minderjährigen eine Transfersperre. Darüber hinaus scheint ein Wechsel von Superstar Eden Hazard zu Real Madrid nur noch Formsache zu sein.

3. Gewinner: Real Madrid

Mit dem Transfer von Eden Hazard soll Rückkehrer Zinedine Zidane ein lange gehegter Traum erfüllt werden. Doch mit der Verpflichtung des belgischen Offensivspielers dürfte die Kaderumstrukturierung bei den Madrilenen noch lange nicht abgeschlossen sein. So hält sich auch der Name Kylian Mbappe weiterhin hartnäckig.

4. Verlierer: Ajax Amsterdam

Ajax Amsterdam begeistert in dieser Spielzeit nicht nur in der heimischen Eredivisie, sondern wurde auch in der Champions League im Achtelfinale zum Stolperstein für Seriensieger Real Madrid. Im Sommer droht den Niederländern aber ein nahezu beispielloser Ausverkauf. Mittelfeldregisseur Frenkie de Jong wechselt zum FC Barcelona und auch weitere Leistungsträger dürften kaum zu halten sein - vor allem Matthijs de Ligt und Nicolas Tagliafico gelten als die nächsten Wechselkandidaten.

5. Gewinner: FC Barcelona

Für Ajax-Star Frenkie de Jong legte der FC Barcelona satte 75 Millionen Euro auf den Tisch. Der erst 21-Jährige soll das Spiel der Katalanen ab der kommenden Saison über Jahre hinweg prägen. Dabei könnte er womöglich mit seinem derzeitigen Teamkollegen Matthijs de Ligt Seite an Seite spielen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll auch der Abwehrchef vor einem Wechsel zu Blaugrana stehen.

6. Fragezeichen: Manchester United

Bei Manchester United könnte das Pendel im Sommer in beide Richtungen ausschlagen. Gelingt es den Red Devils, Superstar Paul Pogba zu halten, könnten auch weitere Spieler von einem Wechsel zum englischen Traditionsverein zu überzeugen sein. Entscheidet sich der französische Weltmeister jedoch für einen Abgang, könnte sein Ausfall wohl selbst mit einer echten Transferoffensive nur schwer aufzufangen sein.

TOP-ARTIKEL