​In der ​zweiten Li​ga sucht man für die neue Saison schon jetzt wieder nach Verstärkungen für den Kader. Ein Spieler, auf den nun vor allem der ​FC St. Pauli ein Auge geworfen hat, ist Martin Kobylanski. Noch läuft der Pole in der dritten Liga auf, sein Vertrag bei Preußen Münster endet aber zum nächsten Sommer.


Vor einigen Tagen hat der ​VfL Bochum bereits das Interesse an Martin Kobylanski verkündet. Wie die Bild nun berichtet, hat sich noch ein weiterer Zweitligist nach dem 25-Jährigen erkundet. Die Hamburger wollen den Deutsch-Polen im Sommer unter Vertrag nehmen, sein Arbeitspapier für Preußen Münster läuft nämlich nach dieser Saison aus.


„Ich konzentriere mich im Saisonendspurt voll auf Preußen. Für alles andere ist mein Berater zuständig. Mein Ziel sind erst einmal drei Punkte am morgigen Samstag in München“, so Kobylanski in der Bild. Noch gibt er sich vorbildlich und kämpferisch, ist sich aber über einen wahrscheinlichen Wechsel im Klaren.


In dieser Saison bringt es Kobylanski in der dritten Liga auf 32 Einsätze, erzielte dabei für Münster acht Tore und legte sechs weitere Treffer auf. Ein Wechsel nach Hamburg könnte für ihn endlich der Durchbruch sein. Bisher spielte der Stürmer unter anderem auch für ​Werder Bremen, konnte sich dort aber nicht langfristig durchsetzen.