​RB Leipzig schwimmt aktuell auf einer Welle des Erfolgs. Zuletzt verlor die Mannschaft von Ralf Rangnick am 18. Spieltag gegen Dortmund, seither wurden fleißig Punkte für die Qualifikation zur Champions League gesammelt. Inzwischen haben sich die Sachsen ein Polster von sieben Punkten auf Platz fünf angefuttert, mit dem ​VfL Wolfsburg würde man ​einen weiteren Konkurrenten distanzieren. So könnte Rangnick beginnen lassen.


Im Tor steht natürlich Peter Gulacsi. Der Ungar hat die meisten Spiele ohne Gegentor in dieser Bundesligasaison absolviert, mit 14 Partien sind das genau 50 Prozent aller Bundesligapartien in dieser Saison, die der Leipziger Schlussmann unüberwunden blieb.


Einen großen Anteil daran hat aber auch die Abwehr vor ihm, die Rangnick diesmal umbauen muss. Willi Orban sah gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Spieltag seine fünfte Gelbe Karte, weshalb der Kapitän gesperrt auf der Tribüne sitzt. Vertreten werden könnte er durch Stefan Ilsanker. Ansonsten bleibt die Viererkette so zusammen wie gewohnt. Ibrahima Konate spielt neben Ilsanker in der Mitte, auf den beiden Außenpositionen spielen Marcel Halstenberg auf links und Lukas Klostermann auf rechts.


Auch im Mittelfeld gibt es nach dem überzeugenden Auftritt gegen Leverkusen wenig Anlass zum wechseln. Kevin Kampl dürfte in der Raute wieder die Position des Sechsers übernehmen. Auf der rechten Seite wird Konrad Laimer zum Zug kommen, auf links läuft vieles auf Amadou Haidara hinaus. Der Neuzugang könnte jedoch auch eine Pause erhalten, dann stünde Marcel Sabitzer bereit.


Auf der Zehnerposition wird erneut Emil Forsberg auflaufen. Der Schwede zeigte in den vergangenen Wochen wieder, wie wichtig er für die Sachsen ist und steuerte auch gegen Leverkusen mit einem verwandelten Elfmeter wieder einen Treffer bei. Vorne fehlt Yussuf Poulsen weiterhin erkrankt, der Däne liegt mit einer Angina flach. Daher ist die große Frage, wer an der Seite von Timo Werner stürmen wird. Sollte Haidara spielen, wäre Sabitzer eine Alternative im Sturm, sonst käme auch Matheus Cunha in Frage.


Die mögliche Formation im Überblick: