​Mit dem Duell zwischen ​Hannover 96 und ​Borussia Mönchengladbach treffen zwei aktuell krisengeschüttelte Teams aufeinander, die aber in zwei völlig unterschiedlichen Tabellenregionen zu finden sind. Während die Borussia noch mal an die Plätze zur Königsklasse heranrobben will, geht es für 96 ums nackte Überleben, denn mit sieben Punkten Rückstand zum Relegationsplatz darf man sich eigentlich keine weitere Niederlage mehr leisten. Wo ihr die Partie verfolgen könnt, welche möglichen Aufstellungen die Trainer wählen und alles weitere Wissenswerte, haben wir für euch zusammengefasst. 


Terminierung: 

​Spiel
Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach ​
​Datum​Samstag, 13.04.2019 - 29. Spieltag, Bundesliga
​Anpfiff​15:30 Uhr, HDI Arena Hannover 


TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt

TV-Sender:

​Die Partie zwischen Hannover und Gladbach wird nicht im deutschen Free-TV gezeigt. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt das Spiel jedoch gewohnt am Samstag als Einzelspiel und in der Konferenz ab 15:30 Uhr.


Live-Stream:

Wer das Spiel im Internet streamen will, muss auf SkyGo zurückgreifen. Dabei können auch mobile Nutzer das Geschehen auf dem grünen Rasen bequem via Smartphone, Tablet oder Laptop verfolgen. Das kostenpflichtige Angebot des Streaminganbieters DAZN bietet 40 Minuten nach Abpfiff Highlights der Partie.


​Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Voraussichtliche Aufstellung

​Hannover 96​Esser - Sorg, Anton, Wimmer, Ostrzolek - Schwegler, Bakalorz - Haraguchi, Müller, Maina - Weydandt
​Borussia Mönchengladbach​Sommer - Ginter, Strobl, Elvedi - Herrmann, Zakaria, Kramer, Hazard - Neuhaus - Stindl, Plea


Dieter Hecking

Dieter Hecking wird am Saisonende durch Marco Rose bei Gladbach ersetzt


Formkurve: 

Für Hannover 96 spricht kaum noch etwas für den Klassenerhalt. Nur ein Sieg aus den letzten zehn Spielen, die vergangenen sieben Partien wurden allesamt verloren, der Rückstand auf das rettende Ufer wird zudem immer größer. Dazu kommen noch die internen Querelen, die Entlassung von Horst Heldt und das Theater um Thomas Doll, der als neuer Trainer auch nichts bewirken konnte bislang. Düstere Aussichten bei 96. 


Katzenjammer gibt es allerdings auch bei der Borussia, denn der verspielte Vorsprung sowie das Restprogramm als auch die Darbietungen der letzten Wochen machen eine Qualifikation fürs internationale Geschäft keinesfalls selbstverständlich. Jedoch war gegen Bremen ein deutlicher Aufwärtstrend festzustellen sowie der Wille, sich gegen die Entwicklung zu stemmen, was zumindest Mut für die kommenden Aufgaben macht. 


Prognose: 

Es spricht wenig für Hannover 96. Die Niedersachsen haben schlicht ein nicht bundesligareifes Team auf dem Platz stehen, was von vielen Beteiligten immer wieder so angesprochen wurde, woraufhin sie entlassen wurden. Daher ist es am Ende eine Mentalitätsfrage, denn qualitativ ist Gladbach deutlich stärker und damit Favorit. Wenn die Fohlen die Aufgabe allerdings zu lax angehen, könnte man auch in Hannover böse überrascht werden.