​Auch nach seinem Karriereende als Trainer hat das Wort von Legende ​Jupp Heynckes noch immer viel Gewicht. ​Danny da Costa, seines Zeichens unermüdlicher Dauerläufer bei Eintracht Frankfurt, dürfte daher angesichts der lobenden Worte seines ehemaligen Mentors noch einmal um ein paar Zentimeter gewachsen sein.


Der ehemalige Eintracht-Coach und Triple-Sieger mit dem FC Bayern München nahm ein Interview mit der Vereinsseite der Hessen zum Anlass, um seine Freude über die explosionsartige Entwicklung des 25-jährigen Flügelspielers zum Ausdruck zu bringen. 


Heynckes weiß, von was er spricht, schließlich war er es, der da Costa vor über acht Jahren zu seinem Profidebüt verhalf.

Danny da Costa

Danny da Costa ist eine der größten Entdeckungen in dieser Saison



Damals noch im Trikot von Bayer 04 Leverkusen, wurde der Außenverteidiger vom heute 73-Jährigen beim Europa-League-Spiel gegen Atletico Madrid ins kalte Wasser geworfen. Der endgültige Durchbruch wollte dem Abwehrspieler damals bei der Werkself jedoch nicht gelingen und so führte ihn sein Weg über den Umweg FC Ingolstadt schließlich zu seiner neuen Liebe Eintracht Frankfurt.


Dabei profitierte er in der aktuellen Spielzeit zunächst von dem Ausfall seines Konkurrenten Timothy Chandler. Die Chance, sich unter dem neuen Coach ​Adi Hütter zu beweisen, packte der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler in beeindruckender Manier am Schopf und so wurde er schnell zum unangefochtenen Stammspieler. 


Obwohl der Flügelflitzer so viele Kilometer wie kaum ein anderer abspult, ist er für das Spiel der Adler so wichtig, dass ihm keine Verschnaufpausen gegönnt werden. So stand da Costa bislang in jedem einzelnen Pflichtspiel auf dem Rasen und dürfte bei gleichbleibenden Leistungen auch schon ​bald ein Kandidat für Bundestrainer Joachim Löw sein.

FBL-GER-CUP-BAYERN MUNICH-FRANKFURT

Jupp Heynckes hat in seiner langen Karriere mit unzähligen Talenten gearbeitet



Kein Wunder also, dass Heynckes sichtlich stolz auf seinen ehemaligen Schützling ist: "Es freut mich ungemein, dass Danny da Costa solch eine Entwicklung genommen hat als Spieler. Er war damals sehr zurückhaltend. Aber man hat seine läuferische und physische Stärke schon erkannt, und er hat fußballerisch etwas drauf."


Doch nicht nur auf dem Rasen sei da Costa mit seinen "überragenden Leistungen" eine große Verstärkung, auch auf sozialer Ebene wisse der ehrgeizige Profi zu punkten. "Menschlich und charakterlich ist er sowieso top. Es ist kein Zufall, dass er den Weg gemacht hat", so der Trainerfuchs. Dabei verriet Heynckes, dass er sich mit seinem ehemaligen Co-Trainer Peter Hermann oft über das Eintracht-Juwel unterhalte. Man sei sich einig, was für ein "großartiger Spieler" er doch geworden ist.