Im Nachholspiel der zweiten Bundesliga zwischen dem ​MSV Duisburg und dem ​​1. FC Köln kann der Tabellenführer aus der Domstadt am Mittwoch (18:30 Uhr) einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Wiederaufstieg machen. Gegen den abstiegsgefährdeten MSV wird Markus Anfang allerdings auf Jorge Meré verzichten müssen, auch das Duo um Dominick Drexler und John Cordoba ist fraglich.


Es ist nicht das erste Nachholspiel, das der Effzeh in der laufenden Saison bestreiten muss. Nachdem bereits die Auswärtspartie bei Erzgebirge Aue nach heftigen Schneefällen im Erzgebirge vom dritten auf den 27. Februar verschoben werden musste, wurde auch das Auswärtsspiel in Duisburg ​aufgrund der Platzverhältnisse nach dem Drittligaspiel zwischen dem KFC Uerdingen und Fortuna Köln verschoben. 


Aktuell grüßt die Mannschaft von Markus Anfang von der Tabellenspitze. Der Vorsprung auf den Drittplatzierten Union Berlin beträgt bei einem Punktspiel weniger neun Zähler, könnte somit am Mittwoch auf stolze zwölf Punkte anwachsen, während Tabellenplatz vier bei einem Erfolg gegen den Meidericher SV bereits 15 Punkte entfernt wäre.


Der Wiederaufstieg scheint daher nur von rein rechnerischer Natur zu sein, doch Anfang will sich auf derartige Diskussionen nicht einlassen - wohl auch, weil ihm am Mittwoch womöglich ein Trio fehlen wird. "Jorge Meré wird definitiv mit Adduktorenproblemen ausfallen", erklärte der Trainer laut Geissblog.Koeln auf der Pressekonferenz am Montag. Zusätzlich seien Dominick Drexler und John Cordoba fraglich.

Bei Mittelfeldspieler Drexler handele es sich demnach um ein muskuläres Problem im rechten Oberschenkel, das aus der Partie gegen den FC Heidenheim stammen soll. Cordoba hingegen wird aller Voraussicht nach eine Pause erhalten. "Jhon hat richtig viel Verschleiß, er ist ganz schön müde", sagte Anfang, der im Zuge dessen zum ersten Mal auf Anthony Modeste und Simon Terodde in der Sturmspitze setzen könnte.


"Wir müssen Tony Spielzeit geben, damit er zu seinem Rhythmus findet und an seine Form herankommt", weiß der 44-Jährige, der Modeste seit seiner endgültigen Rückkehr im Februar erst zwei Mal für die Startelf nominierte. "Es wird bei ihm wieder so werden, wie es mal war. Da bin ich mir ganz sicher", prognostizierte Anfang laut kicker