Für die vier übrigen Mannschaften im DFB-Pokal ist es noch ein Schritt bis zum Finale im Olympiastadion von Berlin. Am heutigen Sonntagabend wurden die beiden Halbfinal-Begegnungen im Dortmunder Fußballmuseum ausgelost.


Neben Bayern München, das sich mit 5:4 in einem kuriosen Spiel gegen den FC Heidenheim durchsetzte und im kommenden Halbfinale auf Niklas Süle verzichten muss, RB Leipzig, das dank eines Elfmeters in der 120. Minute einen späten 2:1-Sieg in der Verlängerung beim FC Augsburg feierte und Werder Bremen, das mit 2:0 über Schalke 04 siegte, steht mit dem Hamburger SV gefühlt ein vierter Erstligist im Pokal-Halbfinale.


Die Hanseaten, die aktuell hinter dem 1. FC Köln den zweiten Tabellenplatz belegen und somit weiterhin Kurs auf den direkten Wiederaufstieg nehmen, treffen nach dem 2:0-Erfolg über den SC Paderborn auf RB Leipzig, während Bremen den FC Bayern empfängt.



Die Halbfinal-Partien werden am 23. beziehungsweise 24. April ausgetragen, ehe bereits am 25. Mai das Finale im Olympiastadion ansteht.