​Die Ära von Arjen Robben beim ​FC Bayern München endet nach dieser Saison. Doch seit November plagen den 35-Jährigen immer wieder Verletzungen, sodass er gar nicht mehr zum Zug kommt.


Robbens Abschiedssaison begann eigentlich sehr gut. In 14 Pflichtspielen konnte er fünf Tore erzielen und an grandiose Leistungen aus der Vergangenheit anknüpfen. Doch schon immer war der Niederländer verletzungsanfällig. Vor allem in den letzten Jahren wurde er vermehrt durch Muskelverletzungen aus der Bahn geworfen. 


Im November fiel er durch Oberschenkelbeschwerden aus. Diese Verletzung zog sich bis Anfang März, wo er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnte. Doch seitdem plagt ihn eine Wadenverletzung. Zurzeit befindet er sich wieder im Aufbautraining, doch wie lange er noch ausfällt, kann nicht vorausgesagt werden.


Robbens letzte Saison bei den Bayern sollte eine kleine Abschiedstournee werden, doch nun könnte ihm laut TZ sogar das Saisonaus drohen. Also kann es durchaus sein, dass der Finalheld von 2013 nie wieder für die Bayern auflaufen wird. 

Im Sommer 2009 wechselte er für 25 Millionen Euro von Real Madrid zum deutschen Rekordmeister. Seitdem absolvierte er für die Münchener 305 Pflichtspiele, erzielte 143 Tore und bereitete 101 weitere Tore vor. Auch durch den Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013 gegen den ​BVB hat er sich bei den Bayern zu einer Legende gemacht. Fast ein Jahrzehnt spielte er in der Flügelzange mit Franck Ribery in Europa groß auf. 


Seit einigen Monaten steht fest, dass sich die Ära des Holländers beim FC Bayern dem Ende neigt. Bei den Bayern hofft man nun auf eine schnelle Genesung Robbens, damit er zumindest nochmal für die Bayern auflaufen kann. "Wann er wieder fit ist, kann ich wirklich nicht sagen. Ich bin kein Arzt. Aber ich sehe ihn jeden Tag und jetzt geht's ihm ein bisschen besser", teilte Hazan Salihamidzic der TZ nach dem Spiel gegen Mainz mit. Aussagen wie diese machen jedoch sehr wenig Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des Flügelflitzers.