Nach der Verletzung beim 4:1-Sieg gegen Betis Sevilla am Sonntagabend, hat der ​FC Barcelona eine ​Diagnose bei Luis Suarez bekannt gegeben. Der Uruguayer wird voraussichtlich zehn bis 15 Tage ausfallen, teilten die Katalanen mit.


Tests am Montag hätten einen verstauchten Knöchel am rechten Fuß ergeben. Der 32-jährige Torjäger muss bis zu zwei Wochen pausieren und wird deshalb nicht zur Nationalmannschaft reisen, sondern seine Behandlung in Barcelona fortsetzen.


Trotz seiner Verletzung konnte Suarez zuvor noch sein 18. Saisontor schießen. Es war sein 128 Treffer in La Liga. Damit liegt er nun gleich auf mit Landsmann Diego Forlan als erfolgreichster uruguayischer Torschütze in der Geschichte der spanischen Eliteliga.