Ozan Kabak ist derzeit einer der Gründe, warum es beim VfB Stuttgart wieder besser läuft. Der Winterneuzugang ist unter Trainer Weinzierl gleich eine feste Größe und wurde nun erstmals für die türkische Nationalmannschaft nominiert.

Den Sprung in eine andere Liga, in ein neues Land, meistern die wenigsten jungen Spieler auf Anhieb. Ozan Kabak scheint eine Ausnahme zu sein: Der 18-Jährige ist beim VfB Stuttgart nach seinem Wechsel im Winter aus Istanbul gleich eine feste Größe, absolvierte bereits sieben Bundesliga-Spiele und erzielte sogar schon einen Doppelpack.


Folgerichtig wurde das Ausnahmetalent nun erstmals für die türkische Nationalmannschaft nominiert. Bei seinem Talent und der Rolle, die er in Stuttgart bereits spielt, war Kabaks Nominierung ohnehin nur eine Frage der Zeit.