​Ein Abgang von Eden Hazard zu ​Real Madrid würde beim ​FC Chelsea niemanden mehr schocken. Derweil halten die Blues nach einem Ersatz für den Belgier Ausschau. Schwierigkeiten bereitet die Tatsache, dass Chelsea eine Transfersperre aussitzen muss. 


Am 30. Juni 2020 endet Eden Hazards Vertrag beim FC Chelsea. Der 28-Jährige hat sich bisher nicht darum bemüht, seinen Kontrakt in London zu verlängern. Experten gehen davon aus, dass Hazard im Sommer an Real Madrid verkauft wird. So könnte Chelsea immerhin noch eine Ablösesumme kassieren. Nach Informationen des Telegraph will Chelsea mindestens 116 Millionen Euro (100 Millionen Pfund) für den 98-fachen belgischen Nationalspieler einstreichen. 


Weil Chelsea in Bezug auf U18-Transfers gegen Regularien des Weltverbandes verstoßen hat, belegte die FIFA den Premier-League-Klub mit einer Transfersperre. In den kommenden beiden Transferfenstern ist es den Blues untersagt, neue Spieler zu verpflichten. Erst im Sommer 2020 darf Chelsea wieder auf dem Transfermarkt aktiv werden. Bis dahin ist es Chelsea allerdings gestattet, Spieler wie Hazard zu verkaufen und ziehen zu lassen.


Pulisic bereits fix - alle anderen Planungen im Wartestand


Ganz ohne Neuzugänge wird Chelsea jedoch nicht in die kommende Spielzeit gehen. Christian Pulisic, der derzeit noch auf Leihbasis für Borussia Dortmund spielt, ist bereits fix verpflichtet. 

Um die Auswirkungen der Sperre einzudämmen, könnte Chelsea einige der derzeit per Leihe für andere Klubs auflaufenden Profis oder Talente aus den eigenen Nachwuchsmannschaften in die erste Mannschaft berufen. Beispielsweise könnte der 21-jährige Tammy Abraham, der für den Zweitligisten Aston Villa 21 Saisontore erzielt hat, eine Verstärkung sein. 


Aktuell versucht Chelsea, gegen die Transfersperre Einspruch einzulegen. Ein erster Versuch, die Transfersperre aufschieben zu wollen, wurde von der FIFA zurückgewiesen. Sollte der Einspruch glücken und Chelsea doch noch im Sommer Transfers abwickeln können, würde sich Chelsea laut Telegraph-Informationen voraussichtlich von Innenverteidiger David Luiz trennen. Auch einer der beiden routinierten Flügelspieler Willian und Pedro, mit jeweils noch einem Jahr Vertragslaufzeit, könnte ins Schaufenster gestellt werden. Sowohl Kurt Zouma (auf Leihbasis beim FC Everton) als auch Michy Batshuayi (Crystal Palace) werden wohl nicht mehr für die Blues auflaufen und könnten bei einem Verkauf die Kassen füllen. 


Derzeit befinden sich alle Personalplanungen allerdings in Wartestand - bis zur endgültigen Entscheidung bezüglich der Transfersperre. Das habe der Klub den betroffenen Spielern und Beratern auch mitgeteilt.