​Der 1. FC Nürnberg muss im Kampf um den Klassenerhalt den nächsten Rückschlag verkraften. Rechtsverteidiger Enrico Valentini wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen können.


Bei der 2:1-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim musste Valentini kurz nach Beginn der zweiten Hälfte verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Nach einer MRT-Untersuchung am heutigen Montag steht fest: Der 30-Jährige muss drei Monate pausieren, wodurch die Spielzeit für ihn vorzeitig beendet ist. Valentini zog sich gegen die Kraichgauer eine Sehnenverletzung im rechten Oberschenkel zu.

Chefcoach Boris Schommers erklärt: "Das ist natürlich eine sehr bittere Nachricht. Wir wünschen Enrico eine schnelle und gute Genesung und freuen uns, wenn er zur neuen Saison wieder mit dabei ist."


Bei Offensivspieler Sebastian Kerk konnten die ​Franken dagegen Entwarnung geben. Der 24-Jährige musste nach einem Schlag mit Kopfschmerzen ausgewechselt werden - er soll jedoch in dieser Woche wieder ins Training einsteigen.