Auf der Suche nach einem neuen Außenverteidiger blickte der ​BVB im Sommer offenbar nach Bergamo. Der 24-jährige Spätstarter Robin Gosens soll im Blickfeld der Borussia gestanden haben - oder noch immer stehen. Nun äußerte er sich erstmals selbst zu den Gerüchten.


„Es stand in der Zeitung und ja, es hat mir etwas gegeben", sagte Gosens im Interview mit Algemeen Dagblad zu den Gerüchten um den BVB. Vor allem auf der Außenverteidigerposition haben die Schwarzgelben Handlungsbedarf, Gosens könnte im kommenden Sommer erneut Thema bei den Westfalen werden.


Und der 24-Jährige, der seine Brötchen bisher in den Niederlanden und nun in Italien verdiente, stände einem Wechsel nicht abgeneigt gegenüber: „Es ist mein großer Traum, in der Bundesliga zu spielen. Wenn man mit einem so großen Verein in Verbindung gebracht wird, lässt einen das nicht kalt.“


Wie die SportBild schreibt, lud der BVB Gosens bereits vor einigen Jahren zu einem Probetraining ein, der Linksverteidiger konnte sich jedoch nicht nachhaltig empfehlen. Durch eine starke Saison bei Atalanta hat Gosens diesen Nachweis jedoch erbracht - und möglicherweise klappt es mit dem Abwehrspieler und dem BVB nun im zweiten Anlauf.