​Eine enttäuschende Nachricht für Fans der SpVgg Greuther Fürth und ​Dynamo Dresden. Nach Angaben beider Klubs wurde das für Sonntagmittag angesetzte Zweitligaspiel nach Rücksprache mit der Polizei aufgrund von Orkanböen abgesagt.


​​"Der Gastgeber kann als Veranstalter des Spiels die Sicherheit der Stadionbesucher bei solch schweren Sturmböen nicht garantieren, daher war die Spielabsage unumgänglich", sagte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born. "Die Sicherheit und die Gesundheit aller Menschen gehen aber zu jeder Zeit vor, daher gab es in Abstimmung zwischen Veranstalter und allen Sicherheitsträgern sowie nach Abwägung aller möglichen Alternativen letztlich keine andere Lösung, als das Spiel so kurzfristig abzusagen."