​Bayer 04 Leverkusen muss am Sonntagnachmittag auswärts bei ​Hannover 96 ran. Das Team von Trainer Peter Bosz muss dabei voraussichtlich ohne Abwehrchef Sven Bender auskommen. Der Innenverteidiger hatte sich beim 2:0-Erfolg gegen den SC Freiburg eine Kopfverletzung zugezogen.


Im Gehäuse der Werkself erlebte Lukas Hradecky zuletzt beim ungefährdeten Sieg gegen die Breisgauer einen entspannten Arbeitstag. Auch die Offensive von Hannover 96 war zuletzt nicht gerade für ihre Durchschlagskraft bekannt. Die Sinne des 29-jährigen Finnen sollten dennoch geschärft sein.


Auf der Pressekonferenz vor dem Gastspiel in Niedersachsen, erklärte Cheftrainer Peter Bosz, dass die Partie gegen den Abstiegskandidaten für Sven Bender wohl noch zu früh komme, schließlich konnte der Routinier unter der Woche nicht trainieren. An der taktischen Grundordnung dürfte der Ausfall aber nichts ändern und so werden die Leverkusener daher erneut in einem offensiven 4-3-3-System erwartet.


In der Innenverteidigung dürfte dabei Aleksandar Dragovic für den angeschlagenen Ex-Dortmunder ins Team rücken und neben dem gesetzten Jonathan Tah auflaufen. Die beiden Außenverteidiger Mitchell Weiser und Tin Jedvaj sollen für jede Menge offensive Impulse sorgen, ihre defensiven Aufgaben dabei aber nicht vernachlässigen. Kapitän Lars Bender dürfte nach seinem auskurierten Muselfaserriss zumindest wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen.


Auf der Sechs könnte erneut Julian Baumgartlinger zum Einsatz kommen. Die beiden Achterpositionen könnten von zwei unterschiedlichen Spielertypen ausgefüllt werden. Während der Chilene Charles Aranguiz vor allem die defensive Stabilität im Auge haben wird, soll ​Julian Brandt für Torgefahr sorgen und seine Mitspieler durch kluge Zuspiele in Szene setzen. 


Auf der rechten Offensivseite dürfte Kai Havertz erneut den angeschlagenen Karim Bellarabi ersetzen, der nach seinem überstandenen Muskelfaserriss aber zumindest eine Option für die zweite Halbzeit sein dürfte. Auf Links bleibt Leon Bailey gesetzt. Im Zentrum setzt Bosz aller Voraussicht nach erneut auf Kevin Volland, der zuletzt sogar als Interimskapitän agierte.


Die potenzielle Bayer-Formation in der Übersicht:


Hradecky - Jedvaj, Dragovic, Tah, Weiser - Baumgartlinger - Aranguiz, Brandt - Bailey, Havertz - Volland