Im Bundesliga-Topspiel am Samstag um 18.30 Uhr empfängt der FSV Mainz 05 die schwächelnde Borussia Mönchengladbach. Gerade jetzt berufen sich die Mainzer auf ihre Heimstärke, die sie bei ihrem 3:0-Erfolg gegen den FC Schalke 04 eindrucksvoll unter Beweis stellten. Die Borussia, die für einen kurzen Zeitpunkt nach der Winterpause als Titelanwärter diskutiert wurde, ist momentan auf der Suche nach ihrer Form. Der letzte Sieg in der Liga liegt bereits über einen Monat zurück. 90min präsentiert die voraussichtliche Aufstellung, mit der die Mainzer gegen die schwächelnden Westfalen drei Punkte einfahren wollen.


Mainz-Trainer Sandro Schwarz wird auf sein altbewährten 4-3-1-2 System setzen. Gegen die schnellen Gladbacher wird er vor allem versuchen, die Abwehr dichtzuhalten und für einen Mann aus der Dreierkette vor der Verteidigung die Defensivarbeit zur Hauptaufgabe zu machen.


Im Tor wird wie gewohnt Florian Müller zwischen den Pfosten stehen. In der Abwehr kehrt Rechtsverteidiger Daniel Brosinski nach einer Grippeerkrankung zurück in die Startelf. Dafür muss sich Giulio Donati mit einem Platz auf der Bank begnügen. Die Innenverteidigung bilden der 22-jährige Niakhate und Stefan Bell, während sich Aaron Martin auf der linken Außenbahn wiederfindet.


Daniel Brosinski

Steht nach einer Erkrankung wieder im Kader: Daniel Brosinski


Für Levin Öztunali wird der defensiv-orientierte Pierre Kunde Malong zurückkehren und auf den Positionen im zentralen Mittelfeld werden sich Latza und Gbamin neben dem Kameruner einreihen. Im offensiven Mittelfeld kehrt Jean-Paul Boetius nach einer Gelb-Sperre zurück in die Startelf. Den Sturm bilden Onisiwo und der ebenfalls von einer Grippe genesene Mateta.