Max Eberl

Nach Raffael und Wendt: Diese Personalien stehen bei Gladbach als nächstes an

Oscar Wendt und Raffael haben ihre Verträge bei Borussia Mönchengladbach verlängert, doch bis zum Saisonende hat Manager Max Eberl trotzdem noch die ein oder andere Personalie zu klären. Und 2020 laufen dann auch noch die Verträge einiger Schlüsselspieler aus. 

1. Patrick Herrmann

Was gab es nicht schon alles für Diskussionen rund um Patrick Herrmann, im vergangenen Winter war der Flügelspieler eigentlich schon weg. Doch Herrmann hielt Borussia Mönchengladbach nach über 10 Jahren weiterhin die Treue, geklärt ist seine Zukunft aber trotzdem noch nicht. 


Am 30. Juni diesen Jahres endet der Vertrag des 28-Jährigen, der mit seiner Situation als Ergänzungsspieler nicht wirklich zufrieden ist. Wahrscheinlich laufen im Hintergrund bereits die Gespräche, sicher wird es bald Klarheit um Herrmanns Zukunft geben - seit dem 1. Januar darf er schließlich auch mit anderen Vereinen sprechen.

2. Thorgan Hazard

Thorgan Hazard hat zwar noch einen Vertrag bis 2020, doch es ist hinlänglich bekannt, dass der Belgier diesen nach der Saison entweder ausweitet oder gehen wird, weil die Gladbacher bei einer Nicht-Verlängerung noch eine stattliche Ablösesumme kassieren wollen. "Nach der Saison" ist hierbei entscheidend, denn bis dahin möchte Hazard nicht darüber reden. Spätestens nach dem 34. Spieltag dürfte dies aber das beherrschende Thema in Mönchengladbach sein.

3. Jonas Hofmann

Bei Jonas Hofmann stellt es sich ein wenig ähnlich da wie bei Thorgan Hazard: Sollte er nicht mehr bei der Borussia bleiben wollen, wäre ein Verkauf im Sommer womöglich das Sinnvollste, denn sein Kontrakt endet ebenfalls 2020. Allerdings ist die Lage hier entscheidend anders, Hofmann scheint eher gewillt zu sein, beim VfL zu bleiben. Laut Express wurden die Verhandlungen um eine vorzeitige Verlängerung bereits aufgenommen.

4. Tobias Strobl

Auch Tobias Strobl ist noch bis zum Sommer nächsten Jahres an die Fohlen gebunden, eine Tendenz, wohin die Reise geht, gibt es aber noch nicht. "Natürlich kann ich mir vorstellen zu bleiben", sagte der Mittelfeldspieler zu Beginn des Jahres gegenüber Fohlen Hautnah. "Ich bin Gladbach sehr, sehr dankbar dafür, dass sie mir die Zeit gegeben haben, meine Verletzung richtig gut auszukurieren." Er wolle erst einmal schauen, wie es läuft. 


Sollte es hier nicht zu einer vorzeitigen Verlängerung kommen, wird Strobl aber sicher dennoch mindestens in der nächsten Saison noch für die Borussia spielen: Neben seinem Qualitäten auf dem Feld ist er als Teil des Mannschaftsrates auch abseits des Platzes wichtig für das Team.

5. Fabian Johnson

Noch einer der Spieler, deren Vertrag Ende Juni 2020 ausläuft: Fabian Johnson. Seit 2014 ist der US-Amerikaner mittlerweile bei Borussia Mönchengladbach, zu Beginn der Saison ließ er in einem Interview durchblicken, dass er sich extrem wohl fühlt. Auch wenn Johnson in dieser Saison nicht unbedingt Stammspieler ist, ist er vor allem aufgrund seiner Vielseitigkeit ein wichtiger Teil der Mannschaft. Verhandlungen über eine Verlängerung wird es wahrscheinlich frühestens im Herbst geben, momentan scheint hier alles offen.


TOP-ARTIKEL