​Bei nur drei Spielern des ​FC Bayern München haben sich die Marktwerte des Portals transfermarkt.de verändert: Thiago Alcantara, Leon Goretzka und Serge Gnabry gehörten zuletzt zu den absoluten Leistungsträgern und bekamen eine verdiente Aufwertung.


Beim FC Bayern läuft es aktuell wieder richtig rund: In diesem Kalenderjahr haben sie erst ein einziges Pflichtspiel verloren und eines unentschieden gespielt, die restlichen sieben wurden allesamt gewonnen. In der Bundesliga sind die Münchener mittlerweile wieder punktgleich mit ​Borussia Dortmund und, obwohl noch knapp auf Rang zwei, momentan wohl wieder der Favorit auf den Gewinn des Titels. Das in der Hinrunde spürbar fehlende Selbstverständnis ist mittlerweile wieder da.


​Thiago, Leon Goretzka und Serge Gnabry haben alle einen großen Anteil am Aufschwung der Bayern. Sie profitieren von Trainer Niko Kovac, haben sich unter ihm verbessert und spielen eine gewichtige Rolle. Bei transfermarkt.de sind die beiden Mittelfeldspieler und der Flügelflitzer deshalb auch die drei Spieler, deren Marktwert sich bei der aktuellen Anpassung verändert hat - nach oben, versteht sich.


Nur drei Änderungen, aber alle nach oben


Thiago konnte seinen Wert um 10 Millionen Euro auf 70 Millionen Euro erhöhen. Der Spanier ist damit nun gemeinsam mit Robert Lewandowski der wertvollste Spieler im Kader des Rekordmeisters und hat in der Bundesliga nur gegenüber Jadon Sancho vom BVB das Nachsehen. Seit Niko Kovac Trainer der Bayern ist, hat sich Thiago noch einmal verbessert, vor allem im Defensivspiel - auch wenn es, wie in Augsburg, ab und an nochmal Probleme gibt. 


Alles in allem aber spielt der 27-Jährige definitiv seine beste Saison und nun, wo Javi Martinez ihm wieder den Rücken frei hält, kann er sich mit seinen überragenden Fähigkeiten noch besser ins Offensivspiel einschalten. Damit wird er seiner Rolle als "das Gehirn im Spielsystem von Trainer Niko Kovac" (transfermarkt.de) gerecht. "Ich versuche jedes Jahr stärker zu sein, als im Vorjahr", erklärte Thiago gegenüber Sport1. "Jetzt bin ich stärker als noch in der letzten Saison. Und in der neuen Saison möchte ich noch stärker sein als jetzt." Vielleicht wird er dann sogar noch wertvollster Spieler der Liga.

Thiagos Kollege Leon Goretzka bekam seit seinem Wechsel vom ​FC Schalke an die Isar auch in der Hinrunde schon viel Einsatzzeit, richtig explodiert ist er aber erst mit Beginn der Rückrunde: Kovac bot ihn plötzlich im offensiven Mittelfeld als Zehner auf und Goretzka traf in den zwei Spielen prompt drei Mal, auch in der Partie danach, wieder als Achter, war der gebürtige Bochumer erfolgreich. Belohnt wurde dies mit einer Marktwertsteigerung von 40 Millionen auf 50 Millionen Euro.


Serge Gnabrys Wert hat sich nicht ganz so drastisch erhöht, beim Flügelstürmer sind es "nur" fünf Millionen auf 45 Millionen Euro. Damit hat Gnabry die drei geschassten Nationalspieler Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller überholt. Der 23-Jährige ist definitiv einer der Gewinner der Saison, hat sich prächtig entwickelt und in 29 Einsätzen 13 Scorerpunkte vorzuweisen. Zurecht verlängerten die Bayern seinen ​Vertrag erst kürzlich bis 2023.


Viele Marktwerte haben sich beim FC Bayern nicht verändert, getroffen hat es aber zweifelsohne die richtigen. Allen dreien, vor allem aber Gnabry und Goretzka, gehört die Zukunft an der Säbener Straße.


Das komplette Marktwert-Update des FC Bayern im Überblick:


​SpielerAlter Marktwert​Neuer Marktwert​Differenz​
Thiago​ Alcantara60 Mio. Euro​70 Mio. Euro​+10 Mio.​
Leon Goretzka​40 Mio. Euro​50 Mio. Euro​+10 Mio.​
Serge Gnabry​40 Mio. Euro​45 Mio. Euro​+5 Mio.​