​Um das englische Supertalent Jadon Sancho gibt es zurzeit mächtig Wirbel. Wie der seriöse Telegraph berichtet, haben sich mit ​Manchester United und Paris Saint-Germain zwei ernsthafte Interessenten gefunden. Beide Teams sind heiß auf den jungen Engländer und könnten im Sommer zuschlagen.


Natürlich handelt es sich erst einmal nur um Gerüchte, aber kommen wir zunächst zu den Fakten. Jadon Sancho spielt nach seinem Wechsel von ​Manchester City bei ​Borussia Dortmund eine hervorragende Saison. In dieser Spielzeit kommt er bereits auf 23 Torbeteiligungen und avancierte mit einem angepassten Marktwert von nun 70 Millionen Euro somit schnell zu einem der wertvollsten Akteure der Bundesliga.


Bei der Borussia besitzt er ebenfalls einen langfristigen Vertrag und über eine Ablösesumme könnte man erst im Bereich um die 110 Millionen Euro sprechen. Es gibt allerdings Vereine, die diese Summe stemmen könnten. Deswegen muss der BVB im Sommer mit ernst gemeinten Anfragen rechnen, bei denen auch Sancho selbst sehr angetan sein könnte.


Laut dem Telegraph handelt es sich bei den Kandidaten vor allem um Manchester United und Paris Saint-Germain. Bei den Red Devils könnte Sancho nach jahrelanger Suche wieder eine Hoffnung für die rechte Außenbahn sein. Auch wäre er in der neuformierten Mannschaft unter Solskjaer nicht der einzige englische Angreifer. 

FBL-ENG-PR-CARDIFF-MAN UTD

Jadon Sancho könnte mit Jesse Lingard und Marcus Rashford eine Ära prägen



Mit Jesse Lingard und Marcus Rashford hätte er den halben Sturm der englischen Nationalmannschaft an seiner Seite, zu der auch Sancho selbst schon lange gehört. Die Chemie würde also stimmen, ebenso wie seine Perspektive und Wertschätzung bei diesem Verein. Für United liegt der Reiz vor allem bei der Machtdemonstration gegenüber Stadtrivale Manchester City, der Sancho erst vor knapp zwei Jahren für "nur" acht Millionen Euro ziehen ließ.


Auch Paris ist eine Mannschaft, die Ablösen in dieser Preisklasse stemmen kann. Da man bereits den Kauf von Frenkie de Jong verpasste, ist der Wunsch nach einem weiteren hoffnungsvollen Youngster riesig. Mit Sancho und Spielern wie Kylian Mbappé hätte man für die nächsten Jahre eines der besten Teams Europas. Auch ein hohes Gehalt könnte den Engländer sicherlich locken.


Dortmund hat gegen extrem hohe Angebote kaum eine Chance

Es bleibt aber abzuwarten, wie sehr die Borussia an einem Verkauf interessiert ist. Mit Jadon Sancho hat man ein unglaubliches Talent in seinen Reihen. Auch bei einer so hohen Ablösesumme ist ein leistungsgerechter Ersatz nicht garantiert. Doch die Vergangenheit zeigte auch, dass Dortmund bei solchen Angeboten schwach wird, manchmal auch gar keine andere Wahl hatte, als den Spieler zu verkaufen. 

Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang sind Beispiele für große Spieler, bei denen Dortmund keine Chance auf einen Verbleib der Leistungsträger hatte. Es bleibt für den BVB zu hoffen, dass es in diesem Sommer anders kommt und ein Ausverkauf ausbleibt. Trotzdem wird Sancho im Sommer ganz oben auf der Liste vieler europäischer Top-Clubs stehen. Diese werden den Preis des Youngsters auch immer weiter in die Höhe schießen lassen.