​Nach seinem ​Trainingsunfall am heutigen Donnerstagmorgen wird Matthias Ostrzolek seinem Verein ​Hannover 96 lange fehlen. Der 28-Jährige zog sich nach einem Zusammenprall mit Torwart Michael Esser einen Rippenserienbruch zu.


Chefcoach Thomas Doll schildert gegenüber der vereinseigenen Medienabteilung die Situation, in der sich sein Linksverteidiger verletzte: "Es war die letzte Aktion im Training. Ein langer Steilpass wurde gespielt und Michael Esser konzentriert sich nur auf den Ball, schaut nach oben und ruft auch noch 'Leo'. Matze dreht sich dann schon ab und ist in dem Moment nicht mehr richtig in der Spannung drin. Es ist natürlich ein Schockmoment, das ist klar. Gute Besserung auf diesem Weg!"


Durch den Rippenserienbruch wird Ostrzolek mehrere Wochen ausfallen, eine Operation ist allerdings nicht nötig.

​​