Mit Leon Goretzka und David Alaba fehlen dem FC Bayern am Samstagabend in Gladbach zwei Stammspieler. Auch Franck Ribery muss passen. Die anderen melden sich derweil aus dem Krankenstand zurück.


​Nach der ​Krankheitswelle unter der Woche hatten sich schon Personalprobleme beim ​FC Bayern angedeutet. Auf der Pressekonferenz vor dem ​Topspiel am Samstagabend in Gladbach (18.30 Uhr) bestätigte Trainer Kovac diese.


"Leon Goretzka und David Alaba fallen aus, genau wie Franck Ribery", so der Bayern-Coach gegenüber den Medienvertretern. Goretzka wieder Probleme mit dem Sprunggelenk, Alaba muss wegen einer Sehnenreizung passen.


Er hatte aber auch gute Neuigkeiten parat. Die zuletzt grippekranken Mats Hummels und Sven Ulreich konnten am Donnerstag wieder mittrainieren. Kapitän Manuel Neuer (ebenfalls Grippe) fehlte dagegen noch. "Wir hoffen, dass er morgen wieder kann", erklärte Kovac.

Ribery liegt offenbar noch mit einem Magen-Darm-Infekt flach. Gegen Gladbach verzichtet Kovac deshalb auf den Routinier. Anders sieht es wohl bei Robert Lewandowski aus, der Anfang der Woche ebenfalls krank fehlte. Der Bayern-Torjäger wird im Borussia-Park aller Voraussicht nach auflaufen können.​​


Ungeachtet der Personalsituation gab Kovac die Marschroute vor und wollte keine Alibis aufkommen lassen. "Jetzt geht es um die Wurst. Trotz der Ausfälle heulen wir nicht rum. Wir brauchen die drei Punkte, auch wenn uns ein schweres Spiel erwartet", gab er sich kämpferisch.