​Der 1. FC Nürnberg muss im Kampf um den Klassenerhalt auf Adam Zrelak verzichten. Wie die Clubberer mitteilten, zog sich der Angreifer im Training einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu, der ihn ein halbes Jahr außer Gefecht setzen wird.


"Erst hat man kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu." Dieser Spruch beschreibt die momentane Situation des 1. FC Nürnberg treffend. Denn während die ​Franken tief im Abstiegssumpf stecken und dabei immer wieder mehrere Verletzungen zu beklagen haben, kommt nun ein neuer Rückschlag hinzu: Adam Zrelak, zuletzt fünfmal in Folge in der Startelf und somit Stammspieler, wird aufgrund eines Kreuzbandrisses in dieser Saison nicht mehr auflaufen können.


"Das ist natürlich eine extrem bittere Nachricht für uns und vor allem für Adam, der zuletzt kontinuierlich gute Leistungen gezeigt hat. Wir wünschen ihm eine bestmögliche Genesung und sind uns sicher, dass er gestärkt wieder zurückkommen wird", wird Trainer Boris Schommers in der Mitteilung zitiert.

​​