​Der ​FC St. Pauli hat einen Tag nach der ​Vertragsverlängerung mit Torwart Robin Himmelmann​ auch die Verlängerung mit Innenverteidiger Philipp Ziereis bekannt gegeben. Der 25-Jährige unterschreibt einen neuen Kontrakt bis 2022.


Bei Ziereis wäre, wie schon bei Himmelmann, der Vertrag im Sommer ausgelaufen. Nun hat der Verteidiger bis 2022 beim Tabellenvierten der zweiten Liga verlängert. Und das, obwohl Ziereis derzeit verletzt fehlt. Der 25-Jährige hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird wohl erst zur neuen Saison wieder mitwirken können.

"Für uns war klar, dass wir Philipp nach seiner schweren Knieverletzung nicht fallen lassen würden. Wir sind überzeugt davon, dass Philipp zu alter Stärke zurückfinden wird. Daher haben wir auch gleich um drei Jahre mit ihm verlängert“, wird Pauli-Sportchef Uwe Stöver zitiert.


"Philipp war vor seiner Verletzung Leistungsträger bei uns, hat großes Potential und wir werden alles dafür tun, damit er so schnell wie möglich wieder in das Team zurückkehren kann“, erklärte FCSP-Coach Markus Kauczinski.


Ziereis selbst zeigte sich dankbar über das Vertrauen und brennt bereits auf sein Comeback: "Ich freue mich auf die nächsten drei Jahre und werde alles dafür tun, so schnell wie möglich zurückzukommen, um meinen Teil zum Erfolg beizutragen."