FC Schalke 04 v Fortuna Duesseldorf - DFB Cup

Schalke droht der nächste Ausverkauf - diese Spieler sind Verkaufskandidaten

In der Liga nur auf einem enttäuschenden 14. Platz, in der Königsklasse vor dem Aus, der Sportdirektor nach der Saison weg. Auf Schalke bahnt sich ein kompletter Umbruch im Sommer an - auch, weil laut Bild die Kassen leer sind und der neue Sportvorstand bzw. -direktor "möglichst teuer verkaufen" muss. 


Es droht der Abgang weiterer Spieler aus der eigenen Jugend und damit weiterer Identität des Klubs. Wir liefern euch eine Übersicht, wer zu den Kandidaten gezählt wird, die den Verein verlassen könnten.   

7. Weston McKennie

Der 20-jährige Mittelfeldspieler wird laut Bild heiß umworben vom FC Liverpool. Wie mehrere Berichte erklären, soll der FC Schalke sogar auf das Geld der Verkäufe angewiesen sein, bei einem Marktwert von 15 Millionen Euro würde McKennie schon mal gutes Geld einspielen. Für den FC Schalke aber wäre ein Abgang in des US-Amerikaners in die Premier League eine Schwächung.   

6. Ralf Fährmann

Nach seiner Degradierung zur Nummer 2 und dem Vorzug seines Konkurrenten Alexander Nübel könnte Ralf Fährmann der nächste in der Riege derer sein, die sich auf Schalke einen Namen gemacht haben, den Verein aber nun verlassen. So erging es bereits Naldo, Höwedes und Co. Wohin es den Schlussmann ziehen könnte, ist unklar, doch ein Verbleib ist ebenso unwahrscheinlich.   

5. Breel Embolo

Christian Heidel überwies seinerzeit 26,5 Millionen Euro an den FC Basel für den jungen Schweizer. Nach etlichen Verletzungen in den vergangenen zwei Jahren ist Embolos Marktwert jedoch deutlich gesunken, auch er ist inzwischen bei einem Marktwert von 15 Millionen Euro angekommen. Angeblich hat laut Bild Lazio Rom Interesse an einer Verpflichtung.   

4. Amine Harit

Der offensive Mittelfeldspieler, der in Frankreich geboren wurde, aber für Marokko spielt, soll schon länger verkauft werden. Dabei stellt sich für Außenstehende die Frage, warum eigentlich. In der letzten Saison wurde er noch für seine Entwicklung gelobt, in dieser Saison blieb der 21-Jährige außen vor. Mit einem Marktwert von 22 Millionen sollte sich immerhin was einspielen lassen.   

3. Matija Nastasic

Es heißt, das der FC Schalke Geld brauche, weshalb die teuersten Spieler durchaus zur Disposition stehen. Damit wäre auch der serbische Innenverteidiger im Fokus, der immerhin 22 Millionen Euro Marktwert auf die Waage bringt. Verbrieft ist das jedoch nicht, doch ist er von allen Abwehrspielern die wahrscheinlichste Variante.   

2. Nabil Bentaleb

Ein weiterer Kandidat, der Geld in die Kassen spülen könnte, wäre der algerische Mittelfeldspieler. Er hat einen Marktwert von 20 Millionen Euro, jedoch auch hier wie bei Nastasic, gibt es bisher keine bekannten Interessenten. Mit bislang 30 Saisoneinsätzen gehört er jedoch zu den absoluten Stützen im Team von Domenico Tedesco.   

1. Sebastian Rudy

Der Mittelfeldspieler stellt sich bislang als klassischer Transferflop heraus. Von Christian Heidel mit viel medialem Tamtam verpflichtet, bleibt der ehemalige Bayern-Akteur sämtliche Vorschusslorbeeren schuldig. Stattdessen dürfte er zu den Großverdienern bei Königsblau gehören, weshalb er allein schon deswegen zu den Kandidaten gehören dürfte, die man wieder loswerden möchte.